Wo kann man arbeiten wenn man das Jura Staatsexamen verhauen hat?

3 Antworten

Wenn man das Staatsexamen verhaut, steht man leider erstmal mit leeren Händen da und hat keinen Abschluss. Damit findet sich natürlich nur schwer ein Job.

Die im Laufe des Studiums erworbenen Studienleitsungen hat man aber trotzdem (die verfallen nicht), so dass man z.B. überlegen könnte, in ein Studienfach zu wechseln, das relativ viele juristische Inhalte. Die könnte man sich dort anerkennen lassen und so das Studium möglichst stark zu verkürzen.

Sollte das Staatsexamen aber wirklich schief gehen, würde ich unbedingt zu einem Studienberatungstermin raten, um abzuklären, welche Möglichkeiten man in dem Fall noch hat.

Beste Grüße!

Fast überall, außerhalb der Justiz. :)

Ich kenne ein, zwei gescheiterte Juristen, die dann später auf Sozialarbeit umgesattelt haben.

Das erste oder zweite Staatsexamen? Wenn du das zweite Examen vorhauen hast, dann bist du ja kein Volljurist und kannst Berufe wie Notar, Richter, Staats- oder Rechtsanwalt nicht ausüben. Wenn du das erste Examen verhauen hast, dann bist du gar kein Jurist und stehst erst einmal mit leeren Händen da.

Was möchtest Du wissen?