Wo bekomme ich raus, wie viel Unterhalt mein Vater zahlen muss?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst schon wissen, wie viel dein Vater verdient, ebenso, wie viel Deine Mutter verdient.

Diese Daten des Vaters wirst Du so ohne Weiteres ja nicht bekommen.

Es gibt eine sogenannte "Düsseldorfer Tabelle", die ermöglicht Dir einige Anhaltspunkte:

http://www.finanztip.de/recht/familie/duesseldorfer-tabelle.htm

Das sollte auf jeden Fall ein Fachanwalt für Familienrecht klären, wenn Ihr kein Geld habt, gibt es auch die Möglichkeit, Beratungshilfe zu beantragen, auch hier berät Euch der Anwalt (und erledigt diesen Antrag auch).

Mein RAT:

Fachanwalt für Familienrecht

Danke, für Ihre schnelle Antwort!

Diese Daten des Vaters wirst Du so ohne Weiteres ja nicht bekommen.

Eigentlich schon. Eine Einkommensauskunft nach § 1605 BGB zu fordern reicht in der Regel aus.

Es gibt die Düsseldorfer Tabelle als Grundlage, von der aber im Einzelfall aus besonderen Gründen auch abgewichen werden kann. Du müsstest aber wissen, wieviel Dein Vater verdient, sonst hilft Dir die Tabelle gar nichts. Evtl. hilft Dir das Jugendamt. allerdings war bei mir das Jugendamt überhaupt nicht unterstützend, als ich mit denen den Unterhalt für meine Tochter berechnen wollte. Vielleicht hast Du da aber mehr Glück.

Du müsstest aber wissen, wieviel Dein Vater verdient, sonst hilft Dir die Tabelle gar nichts

Der Fragesteller muss auch das unterhaltsrelevante Einkommen der Mutter kennen, sonst ist eine Berechnung nicht möglich.

Einen starren festen Unterhaltsanspruch hast Du nicht.** Es sei Du bist** Schüler, Auszubildender, Student.

Mit Deiner Volljährigkeit (18)mußt Du selber evtl. Unterhaltsansprüche gegen Deine Eltern durchsetzen. Beide Eltern sind ggf. Dir gegenüber Bargeld pflichtig. Du selbst muß Deinem Vater die Belege was Du gerade tust vorlegen.z.Bsp. Ausbildungsvertrag, Scheine v. Studium..erst dann muß er Dich unterstützen, genauso Deine Mutter, wobei das KG , Ausbildungsvergütung, Bafög Dir als Einnahme angerechnet wird...m.frdl.G. h

das geht nur wenn du alle seine Einnahmen und berufsbedingte Ausgaben kennst denn die Düsseldorfer Tabelle ist nur so anwendbar!

Ja es gibt die Düsseldorfer Tabelle.

Was möchtest Du wissen?