Wo als Musikproduzent wohnen?

2 Antworten

Zwei Freunde, die sich als Produzenten selbständig gemacht haben, haben jeweils räume in alten Gewerbebetrieben angemietet und angemessen Schallisoliert. Kaum ein Vermieter von Privatwohnungen würde ein Gewerbe als Musikproduzent aus den bekannten Gründen akzeptieren.

Denkst du nicht, dass du auch einfach mit guten Kopfhörern bedient wärst?

Naja, um das Instrumental an sich zu erstellen würde das gehen. Habe auch relativ gute, aber für Mix und Master sind Monitore einfach unumgänglich meiner Meinung nach.

Laute Afrikaner im Haus.

Ich wohne im ersten Stock und genau unter mir befindet sich ein Afrikanischer Haarladen/Friseur. (Im Hinterzimmer stehen 2 Friseurstühle und im Vorderraum stehen sie nur und quatschen und verkaufen Shampoo etc. an andere Afrikaner.

Jetzt das Problem: Altbauhaus und deren Laden ist komplett verfließt, was verstärkent aud die Geräuschübertragung wirkt. Die schreien sich den ganzen Tag auf Afrikansch an und ich höre jedes Wort, was mich in den Wahnsinn treibt. Morgens um 10 weckt mich ein Typ der 25 min+ lautstark direkt unter meinem Fenster telefoniert. Tagsüber haben die fast permanent schreiende Kinder (ca.4-5 u. ein Baby), ein Frau und 2-5 Männer in und vor dem Laden stehen. Zwischen 7 und 21 Uhr sitzen sie mit 4 bis 8 Leuten im Laden und brüllen was das Zeug hält. (Mit dauerhafter lauter Musikbeschallung zu ertragen, wenn man aber auf Grund von Gründen mal früh schlafen will eine Quall).

Ich selbst bin 21 und sehr tollerant, auch was Lautstärke angeht. Den Laden gibt es seit knapp 3 Jahren und langsam platz ich. Vorher hatte ich knapp 10 Jahre ein geräuschloses Reisebüro und davor eine Verischerung unter mir. Gehöre also nicht zu den Menschen die über eine Bar ziehen und sich dann über Lautstäke beschweren.

Genug von der Situation, hier meine Frage: Was für möglichkeiten habe ich? Gibt es Gesetze die das verbieten/einschränken? Kann ich eine Mietminderung bei der Hausverwaltung erziehlen?

Ich halt es nicht mehr aus den ganzen Tag lautes, afrikanisches und Kinder Geschrei zu hören! Bitte helft mir.

...zur Frage

Kapitalanlage / Sparmodell: Wohnung kaufen und zu 90% durch Miete abbezahlen

Hallo zusammen,

ich würde mich freuen, wenn ich Ihre Meinung zu folgendem Finanzierungsmodell/Geschäftsmodell hören könnte. Ich sehe nirgends einen großen Haken und habe das Ganze mit einem Bankberater bereits konkretisieren lassen (was die Zahlen angeht).

Vorhaben: Kauf einer Wohnung im Raum Stuttgart und Finanzierungs der Raten mit der Miete.

Rahmendaten: - Kaufpreis 170 TEUR + NK = 190 TEUR - Kaltmiete 700 EUR - Eingebrachtes EK: 40 TEUR - Wohnung Bj, 1990 - Direkte UBahn-Nähe - Gute Vermietungssituation. Ich habe testweise eine Wohnung mit gleichen Daten und der Miete (natürlich ohne Bilder) bei eBay Kleinanzeigen eingestellt und innerhalb von einer Stunde 30 Anfragen bekommen. Kann mir auch kaum vorstellen, dass sich das in Stuttgart i.d. nächsten Jahren ändert.

Die Bank (erstes Angebot) könnte die Sache wie folgt unterstützen - Darlehensbetrag 170 TEUR - Effektivzins 1,77 - Annuitätsrate 875 EUR - Rücklage: 45 EUR pro Monat - Miete 700 EUR pro Monat, alle 3 Jahre um 5% steigend - Anfangstilgung 4,4% p.a. - Zinsbindung 20 Jahre bis 30.02.2035 - Restschuld nach Zinsbindung: 0 EUR

Fazit: nach 20 Jahren hab ich für 40 TEUR EK + rd. 40 TEUR selbst eingebracht eine Wohnung im Wert von 170 TEUR. Der Wohnungswert nach selbstverständlich hoch oder runter gehen, je nach Situation. Dass er unter 40 TEUR fällt halte ich aber für unwahrscheinlich.

Risiken: * Wohnungsmarkt schwenkt in eine unerwartete Richtung (kann auch eine Chance sein) * Leerstand (Überbrückung mit eigenem Einkommen ist aber möglich) * Größere Rücklagen nötig als 50 EUR pro Monat

Würde mich über Meinung zu diesem Modell freuen. Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?