Witwenrente trotz Scheidung?

5 Antworten

Im Moment der Rechtskraft des Scheidungsurteiles, bist du keine Ehefrau mehr. Somit auch keine Witwe.

Als Ausgleich für die Ehe wurde ein Versorgungsausgleich durchgeführt. Damit sind alle Ansprüche aus der RV an deinen Expartner abgegolten

Nein, mit dem Tag der Rechtskraft der Scheidung war die Ehe beendet.

Damit waren alle wechselseitigen Rechtsansprüche- auch die auf eine Witwen- oder Witwerrente hinfällig.

Aber wie hats du es geschafft von November 2016, wo du geschreiben hast, Witwe zu sein- so schnell wieder zu heiraten, im Januar erneut geschieden zu werden und nun ist dein 2. Mann tot? Das ist MAGISCH!

Siehe erste Frage der Fragestellerin


Die evtl KINDER hätten selbstverständlich noch ihren Anspruch auf die Halbwaisenrente

@DerHans

DAVON ewar keine Rede!!!

Bei der Scheidung gibt es einen Versorgungsausgleich und damit keine Witwenrente mehr. Evtl. kann man aber wieder Witwenrente vom vor der letzten Heirat verstorbenen Ehegatten aus vorheriger Ehe erhalten. 

wenn der Ex nach der Scheidung gestorben ist, nö, warum? du bist ja schliesslich keine Witwe, nur eine "glücklich" Geschiedene

die erworbenen Rentenansprüche bleiben unberührt

Mit der Rechtskraft der  Scheidung wurde der Versorgungsausgleich durchgeführt.

Erst wenn du selbst das Regelrentenalter erreichst, bekommst du diesen Ausgleich in Form einer höheren Rente.

Was möchtest Du wissen?