Wird Witwenrente UND eigene Rente auf Grundsicherung angerechnet

5 Antworten

Auf Grundsicherung werden sämtliche Einkommen die du erzielst und bekommst, angerechnet, auch Vermögen. Die genaue Höhe ist mir nicht bekannt, ca. 800 und ein bißchen EUR. Mfg

Grundsicherung ist das, was der Name sagt. JEDS Einkommen wird darauf angerechnet. Du hast aus der GESAMTEN Rente einen Freibetrag von 30 € als "Versicherungspauschale"

Die Grundsicherung besteht as dem Regelsatz von 374,00 € plus den tatsächlich gezahlten Kosten für die Unterkunft ( warm) Also vergleichbar mit Hartz IV

Wie hier schon geantwortet: Deine beiden Renten werden zusammengerechnet und dann bis zum Grundsicherungsbetrag aufgestockt: (für angemessene Wohnung) Miete plus Nebenkosten plus Krankenkasse und der Regelsatz in Höhe von zur Zeit 374 Euro.

Hier hast Du einen Hartz IV-Rechner - die Übernahme der Kosten sind identisch:

http://www.geldsparen.de/inhalt/rechner/Soziales/ALG2rechner.php?openmenue=26&opensub=960

(Weil hier pro Antwort und pro Kommentar immer nur EIN Link erlaubt ist, setze ich neu an.)

Unterschied zwischen Hartz IV und Grundsicherung im Alter ist zum Beispiel der, dass Kinder und Eltern nur dann zum Unterhalt herangezogen werden, wenn diese im Jahr mehr als 100.000 Euro verdienen.

Und die Freibeträge für Vermögen und beim Zuverdienst werden anders berechnet. Vermögensfreibetrag beträgt 2.600 Euro - google dazu mit

grundsicherung im alter schonvermögen

.

Wie verschieden der Freibetrag beim Zuverdienst berechnet wird, habe ich hier mit Beispielen deutlich gemacht:

http://www.finanzfrage.net/frage/im-rentenalter-arbeiten-wenn-man-grundsicherung-bekommt#answer313357

.

Natürlich wird jedes Einkommen angerechnet, die Grundsicherung nach dem SGB XII ist genauso hoch wie nach dem SGB II.

Bei Hartz IV gibt es einen Einkommensfreibetrag.

Jedes Einkommen wird angerechnet.

Was möchtest Du wissen?