Wird man von der GEZ ähh.. Beitragsservice, nicht angeschrieben?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die, die bisher brav das Verdummungsprogramm samt Wasserkopf mit Millionengehältern und Politikern in Aufsichtsräten bezahlt haben, werden nicht angeschrieben, sondern still und leise weiter abkassiert. Nächstes Anschreiben kommt dann mit der nächsten Beitragserhöhung.

Die, die wie ich bisher nur Radio oder PC hatten, werden bereits angeschrieben. Ich zahle weiter nur für das, was ich nutze: für’s Radio.

Die, die bisher, aus welchen Gründen auch immer, nicht angemeldet waren, werden nach und nach ermittelt und müssen dann rückwirkend ab 1.1.2013 zahlen. Es sei denn, es gelingt, diese ungerechte Steuer zu kippen.

Wer sich etwas Mühe macht und nicht blind obrigkeitshörig ist, kann auf der Seite online-boykott Argumente finden, warum die neue Form der Abzocke grundgesetzwidrig ist, und sich dort an der Unterschriftenaktion beteiligen. Der Widerstand gegen dieses Unrecht wird immer breiter und stärker, trotzdem braucht man die Unterstützung aller, die sich nicht entmündigen lassen wollen.

Unterstützer aus der Region Sachsen, die der Forderung: "Für ein demokratischeres Rundfunksystem" an die sächsische Landesregierung mit Ihrer Unterschrift Nachdruck verleihen wollen, können dies hier tun: https://www.openpetition.de/petition/online/fuer-ein-demokratischeres-rundfunksystem

Alle anderen können bei openpetition die stärkste Petition, die ganz oben auf der Liste steht, unterschreiben.

diese ungerechte Steuer zu kippen.

was fuer eine Steuer ????

Ich bin im November 2012 von meinen Eltern ausgezogen und wohne seit september 2013 offiziell mit meiner Freundin zusammen. Durch das um melden meiner freundin sind die auf mich gekommen. Brief kam wo ich reinschreiben konnte wie ich den "SERVICE" bezahlen kann habe Jährlich angegeben. Rechnung kam diesen Monat, ca.215 Euro für dieses und ca. 215 nächstes Jahr im VORRAUS . Also 430 takken !! Für NIX. Freut man sich ja total auf Weihnachten..

ich empfehle diese Aktuelle petition https://secure.avaaz.org/de/petition/BUNDESVERFASSUNGSGERICHT_Abschaffung_der_GEZ_Keine_Zwangsfinanzierung_von_Medienkonzernen/?fbxkDgb&pv=4

Wenn du in einem Haushalt lebst, wo die Beiträge gezahlt werden, so brauchst du auch nicht zahlen.. Vorher warst du vermutlich auch kein Rundfunkteilnehmer?? k.A. Jedenfalls kann das was dauern, denn die haben Bundesweit nicht nur Privathaushalte angeschrieben, sondern auch nichtprivate Teilnehmer.. Die Anzahl kannst du dir dann denken.. ;-) Die Regelung ist seit 01.01.13 in Kraft getreten und ab dann auch wirksam.. Entweder du meldest dich selber an oder wartest und musst mit einer Nachzahlung rechnen.. Den Datenabgleich vom Einwohnermeldeamt führen sie weiterhin durch und umgehen wird schlecht werden....

"hast du bisher gar keine Gebühr bezahlt ??"

Nee, weil: - ich schon seit vielen jahren keinen Fernseher hab - noch nicht mal ein Radio besitze, weil mir das Mainstream-Gedudel + Gesabbel der Moderatoren auf den Wecker geht. Ich höre meine Musik (CD, MP3) - feddisch!

Im Internet ab und zu mal youtube-Dokus Und wenn es ein Film sein soll, dann gibts Lovefilm - da bezahl ich auch brav.

Die einzige Tätlichkeit, welche ich begehe, ist Tatort in der Mediathek gucken.

Na, sollen mich mal anschreiben. Dann schreib ich erst mal zurück :-)

Hast du einen Haushalt, so muss du leider bezahlen.. Ob du einen Fernseher hast oder nicht, wo du Tatort guckst ist auch irrelevant.. Für einen Haushalt, fällt ein Beitrag an.. ;-)

Hi!

Die Frensemafia (So nenn ich sie) hat ja genug zu tun. Schließlich müssen sie ihre Eintreiberschreiben im genzen Land verteilen. Warte einfach noch ab, bis du das Eintreiberdrohschreiben der öffentlich rechtlichen Mafia bekommst.

Viel Spaß beim Geld aus der Tasche ziehen lassen.

Die deutschen lassen's sich ja gefallen Hääähhmm.. Sorry, hab laut gedacht..

MfG!

Was möchtest Du wissen?