Wird man krank, wenn man 2 Stunden Fahrrad fährt und dabei hin und wieder Sturm/Regen/Hagel kommt und einem eiskalt wird?

4 Antworten

Kann passieren, ja. Deshalb immer geeignete Kleidung tragen - in diesem Fall also Wind- und Regenschutz - damit der Körper nicht auskühlt.

Besonderes Augenmerk gilt dabei den Extremitäten, also Füßen (Zehen!) und Händen.

Zu Hause so schnell wie möglich aufwärmen - Badewanne ist da ideal, und anschließend trockene, warme Kleidung anziehen.

Jeutz sofort eine heiße Dusche oder ein gemütliches Bad in der Wanne, dann etwas heißes trinken und warm anziehen. Ich wünsche dir, dass du genug Abwehrkräfte hast.

War gestern joggen und bin während der letzten halben Stunde durch Regen und Hagel dermaßen nass geworden. Aber heute alles gut.

Ich habe hin und wieder auch kalten Saft getrunken, kühlt das noch mehr aus? Ist das schlimm?! Geduscht habe ich jetzt und ich trinke Tee. Was mir Angst macht ist, dass mein Oberkörper (Lunge oder so) leicht schmerzt. Kann ich eine Lungenentzündung bekommen? :(

Hm, die Profis kommen damit zu rande. Aber sie verwenden gegen Wind und Wetter Winddichte Kleidung oder für kalte Abfahrten Zeitungen. Mit schlechter Kleidung nie zu schnell fahren, keinesfalls ins Keuchen kommen. Immer in Bewegung bleiben und dann ein warmes Bad.

Wenn du nackt Rad fährst, wirst du krank. Geh in die Badewanne oder Föhne dich trocken

Was möchtest Du wissen?