Wird man finanziell unterstützt wenn man während der schule auszieht?

5 Antworten

Das kommt darauf an. Lebt ihr zu Hause unter unerträglichen Zuständen? Gewalt, Vernachlässigung, psychischer oder physischer Missbrauch? Dann wendet euch an das Jugendamt.

Euch steht das Kindergeld zu und weitere finanzielle Unterstützung eurer Eltern. Immerhin kostet ihr auch Geld, wenn ihr bei ihnen wohnt: Mietanteil, Essen, Versicherungen, Reisen, Kleidung, Strom, Wasser, Müllabfuhr.

Ihr solltest das mit euren Eltern besprechen.

Von euren Eltern natürlich.
Die sind zuständig für euren Lebensunterhalt.

Was hast du denn gedacht, wer euch Geld schenken würde?

ICH (und die anderen Steuerzahler) bin NICHT für eure Versorgung zuständig! Ich versorge meine eigenen Kinder.
Und genau so sind eure Eltern für euch zuständig.

Ihr könnt ausziehen, wenn ihr euch selber finanzieren könnt. Sucht euch Jobs, aber macht erst ein realistisches Budget was das alles kostet.

Wieso sollen Fremde bitte sehr für euch sinnlos zahlen?

Finde diese Anspruchshaltung einfach nur frech. Oder soll ich schreiben naiver Kinderkram UND SCHMAROTZENDE Anspruchshaltung.

Das war eine normale Frage weil ich da mal was gelesen hatte, mein freund wäre 18 und würde kein Kindergeld mehr bekommen und seine mutter würde ihn nicht unterstützen

Natürlich. Wende Dich vertrauensvoll an Deine Eltern. Nur sie sind bis zum Ende der Erstausbildung für Dich zuständig.

Ebenso muss es Dein Freund machen.

Nein, es gibt keine staatliche Unterstützung.

Eure Eltern sind für Euren Unterhalt zuständig und das dürfen sie auch so regeln, dass ihr weiter zuhause wohnen dürft. Sie müssen euch keine Wohnung finanzieren.

Was möchtest Du wissen?