Wird man aufgeordert die Umsatzsteuervoranmeldung einzureichen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du seit mindestens 2015 Kleinunternehmer warst dann wären die Voranmeldungen vierteljährlich abzugeben. Fällig sind sie bis zum 10. des folgenden Monats, also für das erste Quartal bis 10. April.

Bei unternehmerischer Tätigkeit ab dem letzten Jahr wärst Du für dieses Jahr noch zur Abgabe von monatlichen Voranmeldungen verpflichtet.

Die Anmeldungen sind elektronisch - per Elster - zu übermitteln, und zwar authentifiziert. Das heißt Du brauchst ein Zertifikat. Wenn Du das noch nicht hast, dann beantrage es am besten gleich, das dauert nämlich ein paar Tage. Beantragen kannst Du das Zertifikat auf elsteronline.de (dort: zum ElsterOnline-Portal/zur Registrierung).

In der Regel kriegt man eine Mitteilung über den Turnus, in welchem die UStVA abzugeben sind (monatlich, vierteljährlich usw.)

Wenn keine Mitteilung kommt, orientiere dich doch an den Umsätzen des Vorjahres, bei denen du die damaligen Bruttoumsätze (§ 19) auf netto runterrechnest und die "virtuelle" USt errechnest.

Bei USt bis 1.000 p.a. = UStVA 1x jährlich

bei USt über 1.000 - 7500 = vierteljährlich

bei USt über 7500 = monatlich

Siehe auch hier:

https://debitoor.de/gruenderlounge/umsatzsteuer/umsatzsteuer-voranmeldung

Die Umsatzsteuervoranmeldung ist grundsätzlich bis zum 10. des Folgemonats abzugeben. Es gibt die Möglichkeit der Dauerfristverlängerung, dann hast du einen Monat länger Zeit.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dauerfristverl%C3%A4ngerung

Übrigens: Finanzämter haben auch Telefon.

Geh doch zu nem Steuerberater.

Was möchtest Du wissen?