wird haarausfall zwangsweise vererbt oder muss dieses phänomen nicht auftreten?

5 Antworten

es gibt auch Söhne von Glatzköpfen, die immer volles Haar haben und umgekehrt! Bei mir ist es die Verwandschaft Mütterlicherseits.Wenn ich die anschaue wundert mich nix mehr!! Sei tapfer, kurze Frisur, kein Selbstmitleid! Frauen sind andere Eigenschaften viel wichtiger!!! Oder würdest Du Dich von Cellulite bei einer hübschen Frau abschrecken lassen??


Die schulmedizinischen Erkenntnisse hinsichtlich Haarausfall sind wohl sehr mager, wie allgemein sicherlich bekannt ist.

Erfolgreich kann man damit sein, daß man die geistigen und seelischen Aspekte von Haarausfall näher betrachtet und sich damit auseinandersetzt. Wichtig dabei ist, wann und welchen Haarausfall man genau hat. Geheimratsecken deuten darauf hin, daß man sich geistigen Themen stärker öffnen sollte. Das geht alles am besten mit einem Berater, der intensiv und vor allem individuell auf jemanden eingehen kann.

Schau doch mal noch unter den Tipps: Was alles kann ich bei Haarausfall tun?

In Deinem Alter ist es noch sehr wichtig, Dich auf das Erwachsenwerden einzulassen und den Schritt dahin zu wagen. Was heißt es für Dich, erwachsen zu werden und zu sein?

Guten Tag, es sind mindestens 4 Gene beteiligt, also kann auch die väterliche Seite beteiligt werden. Ein bereits verfügbarer Gentest bei Haarausfall ist leider unzureichend. Es lässt sich also nicht vorhersagen, wie weit Ihr Haarausfall geht, manchmal kann man jedoch in der Untersuchung bereits erste Anzeichen weiter hinten erkennnen. Deshalb sollten in einer Haarsprechstunde standardisierte Fotos ggf. Haardichtemessungen erfolgen, um das Fortschreiten zu überpüfen und ggf. rechtzeitig zu behandeln. MFG, Dr. Finner

bei der veerbung heißt es nich muss sondern kann

Mit der vererbung ist unsinn. Kann aber muss nicht sein.

Was möchtest Du wissen?