wird der Stiefvater sein Einkommen bei Bafög mit angerechnet?

5 Antworten

Nein, sein Gehalt ist unwichtig. Wohngeld bekäm sie, wenn sie Bafög bekommt, nicht, brauch sie also auch nicht beantragen.

Ich denke Unterhaltsverpflichtet sind der leibliche Vater und die leibliche Mutter, nicht der Stiefvater. Nur diese werden dann auch zur Berechnung mit herangezogen.

Wohngeld wird sie nicht bekommen (wegen Ausbildung...obwohls da Ausnahmen gibt), solange keine Behörde auch diesen Formalkram fordert, würd ich da die Hände von weg lassen. Mach nur das, was von dir verlangt wird.

Sie wohnt alleine?

Bei der Prüfung des BAföGs wird das Einkommen mit berücksichtigt, ja. Ob das Jobcenter dann noch einen Mietzuschuss zahlt, hängt davon ab, ob die Ausbildung förderfähig ist oder nicht. Wohngeld und ALG II schließen sich gegenseitig aus - sie kann nur eine der Leistungen beantragen.

Ich glaube es muss nur der leibliche Vater angegeben werden!

Nein, er ist nicht der leibliche Vater und ist auch kein Adoptivvater. Von daher wird er nicht mit eingerechnet.

Was möchtest Du wissen?