Wird das Geld für Wasser, Wohnung, Strom, Versicherung vom Bruttolohn abgezogen oder vom Netto?

5 Antworten

Da Du nur den Nettolohn vom Arbeitgeber ausgezahlt bekommst, nachdem dieser die gesetzlichen Sozialabgaben (Renten-, Kranken-, Arbeitslosen-, Pflegeversicherung) und die Steuern an den Sozialversicherungsträger und an das Finanzamt abgeführt hat, mußt Du aus dem Nettolohn die Miete für die Wohnung, Strom, Wasser, Gas, Deine Versicherungen, Lebensmittel, Kleidung, Auto,  usw. usf. finanzieren.

https://www.nettolohn.de/lexikon/bruttolohn.html

Von deinem Lohn wird nur die Lohnsteuer, Renten, Arbeitslosenversicherung und die Beiträge zur Kranken - und Pflegekasse abgezogen.

Alles andere ist deine privat Sache und musst du vo deinem privat Konto abbuchen lassen oder von dort überweisen.

Wie die Leute zu ihrem reichtum / Luxus kommen?

Durch arbeit und sparen.

Manche aber nutzen auch andere Menschen aus um sich zu bereichern.

Wasser, Wohnung, Strom,

Nein.

Versicherung

Teilweise. Abgezogen werden die gesetzliche Kranken, Pflege, Renten, und Arbeitslosenversicherung.

was steckt in denen 800 Euro alles drin?

Steuern und Sozialversicherungen.





Brutto und Netto sind Begriffe aus der Gehaltsabrechnung. Brutto ist dein vereinbartes Gehalt. Davon zieht der Arbeitgeber die gesetzliche Sozialversicherung und deine Lohnsteuer ab.

Miete, Wasser und Strom zahlst du von dem, was du dann auf deinem Konto hast

Wasser, Strom, etc. musst du alles mit deinem Nettolohn bezahlen, da der Nettolohn auf dein Konto überwiesen wurde und nicht dein Bruttolohn.

Die Abzüge beinhalten normalerweise die Sozialversicherung und die Lohnsteuer.

Was möchtest Du wissen?