Wird bei Unterhaltszahlung das BaFöG gekürzt?

2 Antworten

Das Schüler-BAföG ist ja so eine Art "Unterhaltsersatzleistung", da wird der Unterhalt des Vaters angerechnet.

Bescheid fast in voller Höhe Schülerbafög. Bislang hatte der Vater keinen Unterhalt gezahlt,

Vielleicht wurde der Vater vom BAföG-Amt dazu aufgefordert, Unterhalt entsprechend seiner Leistungsfähigkeit zu zahlen - und daher erhält der Sohn nicht den "vollen" Betrag, weil der väterliche Anteil bereits angerechnet wurde (???). Erkundige Dich einfach mal beim BAföG-Amt....

ich wuerde schon sagen, dass ihr das angeben mussen und dass das dann zurueckgezahlt werden muss, alles andere waere ja unfair, das Bafoeg ist ja dazu da, Kindern zu helfen, die nicht von zu Hause unterstuetzt werden.

Warum einigst du dich nicht mit deinem Ex, dass er 2/3 fuer den juengeren Sohn zahlt, ist ja dann immer noch nicht der Mindestunterhalt.

Wenn der Unterhalt des Vaters entsprechend seiner "Leistungsfähigkeit" auf das BAföG angerechnet wird, muss für beide Kinder der relativ gleiche Anteil (entsprechend ihres Alters) berechnet werden.
Der Vater "dürfte" dann nicht selbst festlegen, einem Kind anteilig mehr als dem anderen zu zahlen....

Was möchtest Du wissen?