Wird bei der Größe (in Quadratmetern) der Wohnung das Bad mit gerechnet?

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Das Bad wurde mitgezählt 100%
Das Bad wurde nicht mitgezählt 0%

5 Antworten

Das Bad wurde mitgezählt
ob das Bad mitgezählt wurde es gilt ja rechtlich gesehen nicht als Wohnraum.

Sagt wer? Als Wohnraum gilt mietrechtlich "jeder Raum, der zum Führen eines eigenen Haushalts erforderlich ist und eine klar abgeschlossene Einheit darstellt", etwa als Wohnung oder Haus.

Geregelt ist das in § 2 I WoFlV.

Dazu zählen neben dem Bad natürlich auch die Grundflächen Küche, Diele/Flur, Abstellraum, Speisekammer, Schlafzimmer, Arbeitszimmer, Balkon, Terrasse, Wirtschaftsraum...

Und selbstverständlich auch die Flächen unter eingebauter Dusche, Badewanne, Einbauküche, Einbauschrank, Heizkörpern, ...

Wie viel Bewegungsfläche dir noch zur Verfügung steht, wenn Bett, Schrank, Sofa usw. eingeräumt wären, bekommst du raus, wenn du dir einen Grundriß und dazu maßstabsgerechte Schablonen für die Einrichtungsgegenstrände herstellst und Planspiele machst: https://www.walk-umzuege.de/wp-content/uploads/2016/11/M%C3%B6belstellplan.pdf

G imager761

Das Bad wurde mitgezählt

Ist doch logisch dass das Bad zur Wohnfläche gerechnet wird. Du musst nicht nur von dir und deiner kleinen Wohnung ausgehen, sondern in der Gesamtheit sehen.

Es gibt sehr viele Menschen ( Familien ) welche das Bad als 2. Wohnzimmer bezeichnen, z.B. als Wellness - Oase = Whirlpool in der Badewanne oder Superdusche mit allem drum und dran. Beim Toilettengang haben sie einen Zeitungsständer intrigiert. Der Aufenthalt von 1 - 3 Std. ist da normal, pro Tag. Grünpflanzen und Duftstoffe ergeben eine Wohlfühl -Oase. Es ist eben ein Aufenhaltsort.

Ich denke, dass sich deine Frage somit erübrigt hat.

Das Bad wurde mitgezählt

Da wird alles mitgezählt, auch anteilig die Flächen von Balkonen und Terrassen.

Abzüge gibt es für Dachschrägen, abhängig von der Höhe des Kniestocks.

Das Bad wurde mitgezählt

Wenn Du mal im Internet nach Wohnflächenberechnung googelst, wirst Du feststellen, dass auch das Bad mit eingerechnet wird. Es wird nicht als "Zimmer" gezählt, aber die Fläche sehr wohl.

Zählt ein Bad denn auch als Wohnfläche, wenn damit steht und fällt, ob eine Wohnung überbelegt ist?

@Snoopysfriend

Ja, Bad zählt auch als Wohnfläche. Notfalls könnte man Lattenrost und Matratze auf die Badewanne legen und so einen zusätzlichen Schlafplatz schaffen.

Ja natürlich, auch die Küche, der Flur und die evtl. vorhandene Besenkammer. Auch der Balkon/die Terrasse zu einem Teil.

es gilt ja rechtlich gesehen nicht als Wohnraum.

Es zählt als zur Mietsache gehörender Raum.

Was möchtest Du wissen?