Wird Bafög rückwirkend bezahlt und ab wann?

3 Antworten

Wenn du Pech hast, bekommst du BAföG ab November ausgezahlt - und das auch rückwirkend ab Nov. '16. Aber das steht dann alles im Bewilligungsbescheid.

BAföG-Anträge sollte man prinzipiell ca. 4 Monate oder noch früher abgeben, da halt diese sehr lange bearbeitet werden.
Für meinen Antrag hat sich das BAföG-Amt 3 Monate genommen.

BAföG Vorschuss:



Sobald dem Amt für Ausbildungsförderung dein BAföG-Antrag
im Wesentlichen vollständig vorliegt, hat es 6 Wochen Zeit, um dir
einen Bescheid zu schicken, bzw. 10 Wochen, um dir den ersten
Förderbetrag zu überweisen. Ist der Antrag kompliziert, klappt das nicht
immer. Damit du trotzdem Geld in der Tasche hast, kannst du dir in so
einem Fall einen Vorschuss auszahlen lassen.

Quelle: http://www.bafoeg-aktuell.de/bafoeg/vorschuss.html

ab wann es gezählt wird müsstest du nachfragen, ansonsten kann soetwas schon einmal dauern. Oftmals hilft nur regelmäßig nachzufragen, gerade wenn noch etwas gebraucht wird, denn sonst zieht sich das noch länger hin. Ich kenne selbst Leute die um die 5 - 10 Monate warteten weil mitmal Unterlagen fehlten, es komplizierter war etc. Ich selbst habe auch 8 Monate gewartet, wurde ständig vertröstet und habe ein und die selbe Unterlage 2 oder gar 3 Mal hin schicken müssen. Die vom BaföG stört das am aller wenigsten, zumindest erlebte ich es damals so, auch wenn man dadurch Prüfungen verschieben muss etc. ist das für die üpersönliches Pech. Ich meine man kann nach einen Vorschuss fragen, wusste ich damals aber leider nicht und wurde auch in den ständigen Telefonaten nie darauf hingewiesen.

.... aber das ist doch bekannt und die sind ja auch nicht für die Studenten da, die sitzen doch auf der Gegenseite!

Und ein Vorschuß ist möglich, aber nur bei einem Erstantrag, so in den mir bekannten Fällen.

... also, die Studentenwerke, mit denen ich zu tun hatte, leisteten alle das erste Mal im März und dann rückwirkend ab Oktober.

Wir sind dann nach Villigst zum ev. Studienwerk umgestiegen und haben dort das Stipendium für ehrenamtlich tätige erbeten mit deutlich besseren Leistungen. Prüfe es für Dich!

Was möchtest Du wissen?