wir wollen ein haus kaufen trotz schufa

5 Antworten

Das wird nix werden. Erstens: bei 110.000 Euro Kaufpreis fallen ca. 5.500 Euro Kosten an für Grunderwerbsteuer, Notar, Grundbuch - die müssten Sie auf jeden Fall auf den Tisch legen können. Zweitens: Die Freundin kann mit einem Teilzeitgehalt keine Immobilie kaufen, da die Bank zwar die Mieteinnahme sieht, aber keine Rücklagen da sind für eventuelle Mietausfälle. Außerdem zählt die Freundin dann als "Kapitalanlegerin" und dort gelten eh verschärfte Bedingungen, z.B. Mindesbruttoeinkommen von 60.000 Euro pro Jahr. Ich weiß auch nicht, wie alt das Hause, aber Unterhalt und Nebenkosten schlagen auch ordentlich zu Buche. Mein Rat: Eigenkapital sparen und in ein paar Jahren etwas kaufen, wenn evtl. auch das Einkommen höher ist und die negative Schufa erledigt ist.

Wovon wollt ihr denn ein Haus bezahlen? Rechne doch einfach selbst mal ein bischen. Wie teuer ist so ein Haus?

Also bei dem Einkommen leiht euch ganz sicherlich keiner die Summe, die für einen Hauskauf notwendig ist.

ja des haus kostet normal 110.000 euro und wen man es abbezahlt 600 euro im monat.........

@kingneno

Die 600 Euro reichen aber hinten und vorne nicht, Ihr braucht Wasser, Strom, Heizöl, Material zum Reparieren evtl. Schäden, Kaminkehrergebühren, Müllabfuhr, Gebäudeversicherung, Grundstückshaftpflichtversicherung usw., da wird es sich bestimmt bei 1200-1500 Euro einpendeln, wenn mans aufs Monat runterrechnet.

@kingneno

Du darfst nicht vergessen, daß da auch Zinsen fällig werden. Selbst wenn man mal einen niedrigen Zinssatz annimmt, fallen am Anfang gute 450 Euro nur Zinsen an. Wenn man mal annimmt, daß ihr die 600 Euro dann beibehalten könntet wären das ca. 30 Jahre die ihr für die Rückzahlung braucht! Und bei einem Haus fallen erhebliche Nebenkosten an. Man muss Rücklagen bilden für Reparaturen, auch richtig teure (z.B. Dach etc.) Mit den 600 Euro ist es also monatlich bei weitem nicht getan. Ich würde mal mindestens 400 Euro zusätzlich als Minimum annehmen um die wichtigsten Nebenkosten zu bestreiten. Auch beim Kauf kann man annehmen daß zum Kaufpreis nochmal 20% Nebenkosten (Notar, Steuern etc.) dazukommen.

Und dann bleibt noch die Tatsache, daß keine Bank der Welt eine 100%ige Finanzierung macht. Meist werden 20-40% Eigenkapital erwartet, das wären bei euch also 20.000-40.000 Euro um überhaupt einen Kredit zu bekommen.

Das tut mir leid, aber von dem Gedanken zu kaufen solltes du dich so lange verabschieden, bis du den Eintrag gelösch bekommst. mal abgesehen davon, ist 600 im verhältnis zu 1400 ne Menge Geld. Denk mal an die Entbehrungen, die ihr dann hinnehmen müßt. Bei 600,- bleibt es nämlich nicht. Dazu kommen Versicherungen, Steuern Reparaturen und, und, und....

Guten Tag, 

mein erster Gedanke war, ob das wirklich so klug ist was ihr da vor habt. 

Was ist, wenn mal was am Haus repariert werden muss oder ähnliches? Ich halte es für nicht für so klug. Sucht euch mal einen unabhängigen Berater und schaut was die auf eure fragen antworten. 

Ich wünsche euch viel Erfolg!

Wenn Ihr nicht sehr viel Eigenkapital auf der Bank habt, werdet Ihr keinen Kredit kriegen. Du verdienst definitiv viel zu wenig, um die Zinsen bezahlen zu können, von Tilgung ganz zu schweigen...

Was möchtest Du wissen?