Wir haben in unserer Mietwohnung einen Schaden am Laminat verursacht. Unsere Haftpflichtversicherung übernimmt nun den Zeitwert und würde für Reparatur .....?

8 Antworten

Also ihr müsst den Zeitwert zahlen - die Mehrkosten für die Neuanschaffung ist Sache eures Vermieters.

Allerdings würde ich mich in dem Fall einmal kurz bei der Verbraucherberatung befragen.

Da Sie den Schaden verursacht haben, müssen sie auch für den Schaden aufkommen. Wenn der Vermieter mit der kostengünstigeren Variante nicht einverstanden ist, so muß er die Differenz zwischen Ihrem Angebot und seinem selbst tragen, das ergibt sich aus der Schadenminderungspflicht, dazu folgender Text:


Die Schadensminderungspflicht (genauer: Schadensminderungsobliegenheit) bezeichnet im Schadenersatzrecht die Pflicht des Geschädigten, denSchaden abzuwenden oder zu mindern oder den Schädiger auf die Gefahr eines ungewöhnlich hohen Schadens aufmerksam zu machen.

Auch wenn ein Geschädigter von einem Schädiger dem Grunde nach Ersatz für die erlittenen Einbußen an seinen Rechtsgütern oder seinem Vermögen verlangen kann, trifft ihn gleichwohl die „Pflicht gegen sich selbst“ (sog. Obliegenheit), den Schaden und die Schadensfolgen gering zu halten.

Eine „Pflicht gegen sich selbst“ ist die Schadenminderungsobliegenheit deswegen, weil der Schädiger umgekehrt kein Recht hat, vom Geschädigten die Geringhaltung des Schadens zu verlangen. Der Geschädigte kann sich verhalten, wie es ihm gefällt. Bei einem Verstoß gegen die Schadenminderungspflicht kann sich jedoch sein Ersatzanspruch kürzen.

 § 254 Abs. 2 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)


Dass wir den Schaden zahlen, in dem Fall den Zeitwert, ist ja klar. Das übernimmt ja auch die Haftpflichtversicherung. Aber danke für den Gesetztestext, für den Fall der Fälle haben wir dann was in der Hand. 

@cari1311

Keine Ursache

Der Vermieter. Der Schaden entspricht dem Zeitwert. Für mehr haftest du nicht. Schließlich ist es nicht deine Aufgabe, dem Vermieter das alte Laminat zu erneuern.

Eure Tischlerei vor Ort würde sich mit den 1.300 Euro zufrieden geben?

Gute Frage, nachverhandeln mit der Versicherung ob noch was geht, ansonsten würde ich mal behaupten, da bleibt dann der Vermieter darauf sitzen, denn eine Tischlerei ist ein Fachhandwerker und mehr muss man nicht beachten.

Manche meinen ja, sie können den nächsten Alki aus einer Kneipe holen, der günstig und schwarz einen Boden verlegen kann.

Ja, ein entsprechendes Angebot liegt vor. Dieses wurde auch an Vermieter und Versicherung weitergeleitet....

Gib mal den Auftrag hier ein:

https://www.my-hammer.de/

Dort findest Du garantiert jemanden, der es für die Versicherungssumme macht.

Was möchtest Du wissen?