wieviel tage urlaub stehen mir zu? wenn überhaupt!

8 Antworten

Wenn 24 Tage der Jahresurlaub sind, steht Dir für jeden vollen Monat den Du arbeitest 2 Tage zu. Entgegen anderer Meinungen hast Du auch in der Probezeit Urlaubsanspruch.

Der § 4 im Bundesurlaubsgesetz besagt nur, dass der Anspruch auf den vollen Jahresurlaub erstmalig nach sechsmonatigem Bestehen der Probezeit besteht. Es steht in keinem Gesetz, dass der Arbeitgeber Dir erst nach diesen 6 Monaten Urlaub geben muss/darf. Auch mit der Probezeit hat der Urlaubsanspruch nichts zu tun.

Der § 5, Abs. 1 BUrlG besagt dass der Anspruch auf ein Zwölftel des Jahresurlaubs für jeden vollen Monat des Bestehens des Arbeitsverhältnisses besteht.

Wenn Du Urlaub möchtest, rede mit Deinem Chef.

In den ersten 6 Monaten steht dem Arbeitnehmer rechtlich noch kein Urlaub zu. Natürlich geht der Anspruch von 2 Urlaubstagen je voll gearbeiteten Monat nicht verloren, sondern kann eben erst nach Ablauf der Probezeit in Anspruch genommen werden.

" In den ersten 6 Monaten steht dem Arbeitnehmer rechtlich noch kein Urlaub zu"

Wo steht das denn? Bitte um Aufklärung. ist mir völlig neu.In meinen Büchern ist das nicht drin

Darf ich in der Probezeit Urlaub beantragen ?

Selbstverständlich

und wieviel von diesen 24 Tagen stehen mir zu ?

Für jeden vollen Beschäftigungsmonat besteht Anspruch auf 1/12 des Jahresurlaubs, also pro Monat 2 Tage. Ein voller Beschäftigungsmonat ist dabei nicht zwangsläufig ein Kalendermonat. Wenn du am 15. Juni angefangen hättest, wäre ein voller Beschäftigungsmonat mit Ablauf des 14. Juli erfüllt.

Zudem: wenn du vor Beginn dieses Arbeitsverhältnisses nicht bereits bei einem anderen ArbG Urlaub erhalten hast, steht dir nach erfüllter Wartezeit von 6 Monaten gem. BUrlG der volle Jahresurlaub zu. Du hast ab Dezember also Anspruch auf die vollen 24 Tage (abzüglich evtl. bereits erhaltenem Urlaub bei einem Vorarbeitgeber)

24 Tage sind 2 Tage pro Monat, wenn Du anfang Juni angefangen hast, dann hast Du bis Ende Dezember 14 Tage Urlaubsanspruch erworben. Bei einer neuen Stelle (soweit die nicht sehr kurz befristet ist), hat man in den ersten 6 Monaten, was meist mit der Probezeit einher geht, keinen Anspruch darauf, den Urlaub zu nehmen. Aber der Arbeitgeber darf natürlich trotzdem den Urlaub genehmigen, sogar mehr Tage, als man bereits erworben hat, z.B. eine Woche mit 5 Tagen. Er muss aber eben nicht.

Man sollte also am besten mit dem Arbeitgeber ein ruhiges Gespräch führen, ihm erklären, warum man den Urlaub gerade jetzt nehmen möchte und warum das nicht warten kann und vielleicht, wenn es betriebstechnisch möglich ist, genehmigt er den Urlaubsantrag.

Wenn Du unbedingt einen Tag brauchst aus Notfallgründen, dann wird er ihn Dir wohl nicht verweigern können, wenn Du einen Nachweis erbringen kannst, z.B. der Besuch einer Beerdigung oder schwere Erkrankung von Angehörigen.

der Arbeitgeber muss dir in der Probezeit keinen Urlaub geben, es sei denn ihr habt bei Vertragsabschluss (schriftlich) was anderes vereinbart. Denn die Probezeit ist ja zum Ausprobieren deiner Arbeitsleistung da...

Was möchtest Du wissen?