Wieviel ist ein nicht bebaubares Grundstück im Innenbereich wert im Vergleich zu einem bebaubaren Nachbargrundstück?

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Drei viertel. 50%
Ein Zehntel. 50%
Gleich viel wie das bebaubare Grundstück. 0%
Die Hälfte. 0%
Ein Drittel. 0%
Ein Viertel. 0%
Gar nichts. 0%

5 Antworten

Drei viertel.

Es kommt auf die Größe an.

Es kann auch noch erschlossen werden und auch die Möglichkeit dass es bebaut werden darf, besteht. Einen entsprechenden Antrag muss man allerdings einreichen. Wenn dieser positiv beschieden wird, ist es wertmässig so viel Wert, wie das andere.

Auch das nicht bebaubare Grundstück im "Innenbereich" ist dann Aussenbereich :-). Alles was nicht bebaubar ist, ist Aussenbereich. Man kann so nicht sagen, wieviel es wert ist. Es gibt (zumindest im Saarland ist es so) Karten online mit den Bodenrichtwerten. Dort kannst du nachschauen. Prozentual läßt sich hier überhaupt garnix schätzen.

Das was ein anderer (der einen Nutzen bzw. Sammlerwert hat dafür bereit ist zu bezahlen.

Aber was will ich mit einem nicht bebaubaren Stadtgrundstück? Einen Hundekackplatz einrichten?

Als Bauland wäre ein nicht bebaubares Grundstück wertlos, als  Grünfläche nur vom Preis her geringwertig!

alles was im ausenbereich liegt ist wie ackerland zu bewerten?

dazu kommt noch angebot und nachfrage?

mache sagen aber dazu auch bau-erwartungsland?

wobei das eiigenlich nichts sagend ist?

Was möchtest Du wissen?