Wieviel Geld darf ein Jugendlicher überwiesen bekommen?

4 Antworten

Müsste normal auch so gehen wenn er kein Sparbuch hat 😄(denke mal da geht das eher nicht)

Öhmmm... Nein.... Nein, das geht nicht... aaaaaber, wenn er das Geld MIR überweist, kann ich es abheben und dir bringen. ;-)

Ne, im Ernst. Klar geht das. Problematisch wird es erst ab 20.000 Euro, da der Betrag dann Steuerpflichtig wäre.

Teil 1: Richtig, natürlich geht das, aber

Teil 2: Völlig falsch, wieso sollte eine Überweisung ab € 20.000 steuerpflichtig sein, wer hat Dir denn diesen Unsinn erzählt?

@Zappzappzapp

Stichwort: Schenkungssteuer

@MagicalMonday

Nee, nee, nicht bei einer normalen Überweisung, da wird allenfalls bei Verdacht auf Schwarzgeld oder kriminelle Herkunft geprüft, aber nur bei entsprechenden Anhaltspunkten.

Glaub es einfach: Schenkungssteuer oder irgendeine Steuerpflicht bei einer Überweisung ab € 20.000 ist Unsinn!

@Zappzappzapp

Nein, die Schenkungssteuer ist kein Unsinn. Wenn du nicht googeln möchtest, kannst du es ja ebenso, wie du es von mir verlangst, einfach mal glauben. Man darf nicht einfach größere Summen Geld verschenken, ohne dass sich der Staat ein Scheibchen abschneidet. Und falls es kein Geschenk ist, werden eben andere Steuern fällig. Ist leider so.

@MagicalMonday

Leider verstehst Du nicht. Ich muss nicht googeln, ich weiss auch so Bescheid.

Die Frage war, was bei einer Überweisung passiert. Kein Wort von einer Schenkung. Wenn man € 20.000 überweist, passiert steuerlich gar nichts. Dass bei einer Überweisung in dieser Höhe der Betrag "steuerpflichtig wäre" ist Unsinn.

Natürlich fällt bei einer Schenkung unter bestimmten Voraussetzungen Schenkungssteuer an (auch nicht grundsätzlich ab € 20.000, das hängt von der Steuerklasse ab). Davon ist hier aber überhaupt nicht die Rede. Es gibt 100 andere Gründe für eine Überweisung.

Im Falle einer Schenkung hat der Schenkende und der Beschenkte die Finanzbehörden zu infomieren und diese fordert dann zur Abgabe einer Steuererklärung auf.

@Zappzappzapp

Eine Überweisung von einer Person zu einer anderen ist aber nun mal entweder eine Schenkung oder eine Bezahlung. Welche anderen 98 Gründe fallen dir denn ein?

@MagicalMonday

Belassen wir es dabei, Du willst nicht verstehen. Du hattest das letzte Wort und gut ist ...

Frag mal bei Deiner Bank wieviel Stellen vor dem Komma auf Deinem Konto möglich sind, soviel kann Dir überwiesen werden.

Jeder kann das überweisen, was auf dem Konto ist. Zu deiner Frage: ja..

Was möchtest Du wissen?