Wieviel Geld steht uns zusammen zu?

5 Antworten

http://www.hartz-iv.info/ratgeber/bedarfsgemeinschaft.html

(...)Wann liegt eine Bedarfsgemeinschaft vor? Für den Fall, dass Sie seit länger als 1 Jahr mit einem Partner zusammenleben, oder mit einem gemeinsamen Kind zusammenleben, oder Kinder oder Angehörige im Haushalt versorgen, oder Einkommens- oder Vermögensbefugnisse des anderen innehaben, wird automatisch das Vorliegen einer Bedarfsgemeinschaft vermutet. Den Nachweis, dass diese Vermutung unzutreffend ist, hat der Betroffene zu führen.(...)

Das Amt darf euch noch nicht als Bedarfsgemeinschaft sehen. Ihr lebt gerade mal knapp einen Monat zusammen.

Widerspruch gegen den Bescheid einlegen.

Ihr habt pro Person einen Anspruch von ca. 340,00 €. Für euch beide zusammen sind das dann ca. 680,00 €. Die werden ja durch das Einkommen deines Freundes abgedeckt. Die Miete bekommst du jetzt nur noch anteilig, weil du nicht mehr alleine dort wohnst. Vermutlich bekommst du jetzt nur noch die Hälfte

Ihr befindet euch somit laut feststellung in einer BG (Bedarfsgemeinschaft). Du sowie auch dein freund ihr habt auf jedenfall anspruch auf aufstockung zum lebensunterhalt. somit erst mal zur Wohngeldstelle =Antrag auf wohngeld (eventuell Heizkostenzuschuss)dann der weitere ablauf : ihr, du musst gleichzeitig zur ARGE aufstockung beantargen. diese wird erst genehmigt wenn du alle anderen "Mittel , Vorgänge durch hast " wenn du dann einen Wohngeld ablehnung bekommst erst dann kriegst du wieder ALG 2. ist zwar auf deutsch Sch... Irrsinn aber da müssen alle durch die "Wirkliche " Hilfe brauchen. MFG Rudi

Hallo Jule1979!

Zur Berechnung kannst Du auf die folgenden Seiten gehen:

http://www.sozialhilfe24.de/hartz-iv-4-alg-ii-2/alg2-rechner.html

Zur Kontrolle google anschließend nach dem Hartz4 Rechner der Süddeutschen Zeitung.

Genauere Ausführungen zu den gesetzlichen Vorgaben findest Du auch auf der Seite sozialleistungen.info. Dort steht zum Beispiel unter Bedarfsgemeinschaft auch etwas zum hier schon angesprochenen ersten Jahr des Zusammenlebens.

Das Wichtigste zuletzt:

Viel Erfolg - gibt Arbeit doch auch Sinn - bei der Suche nach einer neuen Aufgabe !!!

Gruß

hsb

Alles falsch... Dein Freund liegt mit seinem Verdienst am Existenzminimum, deshalb muss er auch nicht für andere Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft aufkommen. Das heisst deine Grundversorgung sollte unangetastet bleiben.

Rechnen wir hoch: ca. 345€ Grundsicherung pro Person 2x 345€ = 690€ Das ist das Minimum der Grundsicherung für 2 Personen. Da dein freund arbeitet hat er einen Freibetrag von mindestens 150 €. 690 € + 150€= 840€ Jetzt müsste noch die Warmmiete hinzukommen. Also 840€ + xxx € Miete. Soviel müsstet ihr haben.

Was möchtest Du wissen?