Wieviel bekomme ich von der Steuer zurück?

5 Antworten

Sie sollte es doch einfach probieren in der Steuererklärung, unter außergewöhnliche Belastungen, mit Quittung der Kosten. Der anrechenbare Satz ist einkommensabhängig, es gibt eine zumutbare Grenze (selbst zu tragende Summe in % vom EInkommen). Und dann muß sie natürlich einen Steuerabzug vom Lohn haben, sonst gibt es nichts zurück.

Das kommt doch erstmal auf ihren Steuersatz an. Wer fast 50% Steuern gezahlt hat, der kriegt halt auch mehr zurück als jemand, der 20%zahlt. Das Verwandtschaftsverhältnis wird auch eine Rolle spielen.

Nein, denn wir wissen nicht, wie viel Steuer sie bezahlt hat (wieviel sie verdient hat), welches Finanzamt das bearbeitet, ...

Das hängt unter anderem von ihrer Steuerklasse und ihrem Steuersatz ab.

Bezahlt Sie überhaupt Steuern?

Hat sie geerbt?

Das sind alles Fragen, die dazu gehören.

Na klar zahlt sie Steuern.Geerbt hat sie nichts.Gestorben ist ihr Vater.Sie hat Steuerklasse 1.Sie verdient 1500 Euro Netto.Mit dem Steuersatz bin ich überfragt.

@judithh

Ja, und wie soll man dann eine konkrete Antwort geben, wenn du auch keine konkreten Angaben in deiner Frage machst?

@judithh

Wenn sie nichts geerbt hat, kann sie die Beerdigungskosten bei der Steuer absetzen.

Ich denke, das sind dann Sonderausgaben,

@Findelkind98

Nö, sind es nicht. Der Begriff der Sonderausgaben ist in §§ 10 bis 10i EStG vollständig definiert. Beerdigungskosten kommen in dieser Definition nicht vor.

Was möchtest Du wissen?