Wieviel Bafög als Student wenn man Zuhause wohnt und nur ein Elternteil Geld verdient und ist es einfach als Student einen Nebenjob zu finden?

4 Antworten

Wieviel du an Bafög letztendlich erhältst, entscheidet der Sachbearbeiter des Bafög-Amtes nach Prüfung deiner Unterlagen. Hier ein Link, wo du dir alle Einzelheiten ansehen kannst.

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/antragstellung.php

Als Student könntest du versuchen, bei deiner Uni als Studentische Hilfskraft zu arbeiten, evtl. sogar in deinem Fachbereich. Oft sind die Stellen auch innerhalb der Uni ausgeschrieben. Ansonsten schau mal unter Stellenangebote in einer Lokalzeitung deiner Stadt.

ein Student, der zu Hause wohnt, kann folgenden Maximalbetrag Bafög bekommen: 373 € Grundbedarf & 49 € Wohnpauschale (auch wenn man zu Hause wohnt)

Der Betrag an Bafög, der letztlich bewilligt wird, hängt dann vom Einkommen der Eltern & weiteren Faktoren ab, z.B. sind noch jüngere Geschwister da.

Bafögansprüche kannst du auch mal mit einem Bafögrechner testen  aber ich würde trotzdem immer erst mal einen Antrag stellen

einen Nebenjob zu finden sollte eigentlich kein Problem sein am Wochenende Kellnern oder im der Pflege arbeiten geht oft sehr schnell da was zu finden. oder in der Uni als Hilfskraft, in der Bib oder im Rechenzentrum (für Profs kann man meist erst in höheren Semestern arbeiten) Ansonsten kann man auhc immer mal auf Messen arbeiten um schnell ein wenig Geld zu machen. Und in den Semesterferien kannst du sogar Vollzeit arbeiten - hab ich auch so gemacht Allerdings könnten sich Jobs auf dein BAföG auswirken - ich hatte kein Anrecht daher war das mit dem vielen Arbeiten kein Problem

wenn man Zuhause wohnt und nur ein Elternteil Geld verdient

Je nachdem, wieviel Geld das eine Elternteil verdient, hat man gar keinen Anspruch auf Bafög.

ist es einfach als Student einen Nebenjob zu finden?

Das kommt auf den Student, den Ort und das Minijob-Angebot dort an.

Was möchtest Du wissen?