Wieviel Ablöse kann ich noch verlangen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na, da glaube ich aber eher, das du Glück haben musst, wenn du 3500,-€ bekommen kannst!!! Bei einem sooo hohen Neupreis für eine Küche - obwohl der Preis absolut normal ist! - will jede Hausfrau sich ihre Küche auch selbst aussuchen. Noch dazu, da jeder weiss, 7000,-€ ist nicht der Wert, sondern nur die Kosten der Küche! Wert ist diese Küche vielleicht nur 2000,-€! Wenn du sehr viel Glück hast, bekommst du vielleicht auf Raten 4000,-€. Ist aber auch ein Risiko! Weil - die meisten werden nicht bezahlen... Stell die Küche mal bei Ebay rein. Setz dort einen Mindestpreis fest (5000,-€)und sieh, ob du diesen Preis annähernd bekommst...!!!

Vielleicht solltest du wegen der Ablöse nicht mit dem zukünftigen Mieter sondern mit dem Vermieter reden. Eigentlich ist es ja so dass er mit einer hochwertigen Küche die Wohnung sicher etwas teurer vermieten kann wie ohne Küche. Er ist vielleicht bereit dir die Küche abzunehmen wenn du sagst dass du dir sonst überlegst sie mitzunehmen und würde eventuell mehr bezahlen weil es sich auf dauer für ihn mehr rentiert.

Leider hab ich da gar keine Chance :-(

Hab mit dem Vermieter schon gesprochen. Wenns nach ihm ginge, müsste ich die ganze Küche raus reißen.

@Linzerin83

Oje, wenn der Vermieter auf stur schaltet ist das natürlich ein Problem. Vielleicht solltest du es wirklich zuerst mal auf ebay versuchen, da gibt es ja auch die Möglichkeit einen Betrag eingeben den du mindestens dafür haben willst und wenn der nicht erreicht wird musst du auch nicht verkaufen auch wenn Geboten wurde. Weil wenn du keinen vernünftigen Betrag zusammenbekommst kannst du immer noch mit dem Nachmieter reden. Blöd ist es halt wenn der Nachmieter seine eigene Küche mitbringen will.

Mitnehmen in die neue Wohnung ist für dich gar kein Thema? Zumindest die Elektrogeräte wie Kühlschrank, Herd etc. und die Kasterl die halt passen?

@IaraIara

Danke, ich werd es mal über ebay versuchen.

Ansonsten werd ich halt einzelne Elemente in die neue Wohnung mit nehmen müssen.

Was aber sehr blöd ist, weil nicht alles rein passt.

auch wenn´s weh tut, aber 5000 wird dir niemand zahlen. Bei so einer teuren Küche in einer Mietwohnung wirst du selbst bei der Hälfte Probleme haben.

Man sagt, das eine Küche pro Jahr 10% ihres Wert verliert. Wenn die Küche also noch gut erhalten ist, kannst du schon 5000€ verlangen. Ob es gezahlt wird, ist dann immer so eine Sache. Ein Nachmieter muss die Küche ja nicht übernehmen

Wertverlust mindestens 50%, also mehr wie 3.500 € werden nicht drin sein. Probieren kannst du natürlich 5.000 und dann eben handeln. Vielleicht einigt ihr euch ja auf 4.000.

Was möchtest Du wissen?