Wieviel % Gewinn draufschlagen

3 Antworten

also eigentlich ist das dem Finanzamt relativ egal. Du darfst auch Verluste machen, auch sowas ist nicht verboten. Wenn du über Jahre nur Verluste machst, geht auch das. Nur wenn du dann deine Verluste immer mit deinen Gewinnen aus woanders verrechnest, fragen die halt mal nach. Du kannst dir auch einen Fotoapparat kaufen für 5000Eur, dir die Mwst zurückholen und knipsen. Nur wenn du dann eine tolle Ausrüstung hast für 20.000Eur und nur 300Eur verdient hast, dann fragen die mal nach , so häähh oder so. Also dein Papi braucht keinen Gewinn machen

Wenn dein Vater für die Solaranlage eine Rechnung bekommt (und das muss er), dann kann er diese an dich weitergeben, ohne einen Aufschlag. Er kann dir die Anlage doch schenken oder auch für dich kaufen.

Wenn er sie mir schenkt, dann muss ist das kein Gewerbe mehr und Steuerhinterziehung, da er für Gewerbetätigkeiten abgezogene MwSt privat verschenkt. Einfach schenken ist nicht...

Gruß Pumuckl

Wer ein Gewerbe unterhält ohne deutliche Gewinnerzielungsabsicht, geht eigentlich nur einem Hobby nach.

Bei Handwerkern die zu wenig Gewinn erzielen wird schnell vermutet, dass sie einen Großteil ihrer Arbeit schwarz verrichten.

Dass dein Vater dir ein günstiges Angebot macht, ist Familiensache. Das beanstandet das Finanzamt nicht

Was möchtest Du wissen?