wievel sanktion kriegt man in einer eingliederungsmaßnahme bei fast 2 wochen fehlzeit?

7 Antworten

Meines Wissens nach nur eine ( soweit ich weiß darf man nur einmal für dasselbe vergehen sanktioniert werden ) ,allerdings in Höhe von 100% , ich hoffe das reicht erst einmal und du lernst draus. Bei der 2ten Sanktion werden auch miete und KV nicht übernommen.

das heißt also ich habe jetzt sperre und das dann ja bestimmt 3 monate oder?

@Tobi93

erstmal bekommst du normal einen anhörungsbogn, bzw wirst zu einer anhöörung eingeladen, dann darfst du dich rechtfertigen und dann gibt es demnach die sanktion. Jo es sind 3 Monate

Wenn Du so hart bestraft wirst, wie hier schon geantwortet, dann beantrage Lebensmittelgutscheine. Wegen derartiger Verfehlungen darf es schließlich keine Todesstrafe durch verhungern geben - außerdem ist in Deutschland die Todesstrafe schon lange abgeschafft.

Soweit ich weiß, muss in der Sanktion, die Dir dann schriftlich mitgeteilt wird, der Hinweis bezüglich der Lebensmittelgutscheine enthalten sein. Wenn das fehlt, ist die Sanktion hinfällig (das bedeutet: gilt nicht).

Die Lebensmittelgutscheine musst Du beantragen. Die Jobcenter sind nur verpflichtet, unaufgefordert Lebensmittelgutscheine zur Verfügung zu stellen, wenn in der Bedarfsgemeinschaft Kinder sind.

Es kommt natürlich auch auf den Grund Deines Fehlens an. Wenn das einfach so aus "Bocklosigkeit" oder Nachlässigkeit war, kannst Du dagegen nichts unternehmen. Falls Du aber aus schwerwiegenden Gründen gehindert gewesen sein, an der Maßnahme teilzunehmen (wie zum Beispiel schwere Krankheit oder Krankenhausaufenthalt), dann hast Du ja Nachweise darüber.

.

Der Regelsatz von Hartz IV stellt ja das Existenzminimum dar. Das bedeutet, mit weniger geht nicht. Zur Zeit wird viel darüber diskutiert, ob die Sanktionen mit Geldkürzungen abgeschafft werden sollen. - Das haben wir vermutlich Ralph Boes zu verdanken, der sehr aktiv in der Arbeitsloseninitiative Tacheles ist. Ganz bewusst hat er dafür gesorgt, dass er schwerstens sanktioniert wurde (jetzt um 90 %, das heißt, er "lebt" von 10% des Regelsatzes).

Um mehr dazu zu erfahren, google mit

ralph boes sanktionshunger und mit

ralph boes

Zurück zu Dir:

Falls Du die Sanktion bekommst und dann Unterstützung wünschst, hole Dir auch Rat bei einer guten behördenunabhängigen (!!!) Beratungsstelle wie dieser Hamburger

Arbeitslosen Telefonhilfe

0800 111 0 444 - wenn Du in Hamburg / Umgebung wohnst oder

040 22 75 74 73 - wenn Du in einem anderen Bundesland wohnst.

Du könntest eine Sanktion bekommen und müsstest nach Gesetz. Das heisst nicht, dass es passiert.

Wenn sie erlassen wird, würde sie gem. § 31, 31a SGB II in Deinem Fall 100 Prozent Deines Regelbedarfs für 3 Monate betragen.

Bei der nächsten Sanktion für ein weiteres Fehlverhalten würden auch die Kosten der Unterkunft gestrichen.

Genau solche Leute wie dich brauchen wir erst Mist bauen und dann geht dir der a... auf Grundeis ich hoffe sie streichen dir die kohle ne weile ganz befürchte aber das se für 3 monate 30 % kürzen schade eigentlich

Das würde ja auch ausreichen...

Das bedeutet zu bekommst eine 100% Sperre für mindestens 6 Wochen. Also kein Geld,nur noch die Miete wird übernommen. Bei so einer langen Fehlzeit ist es offensichtlich dass du das wohl mit Absicht gemacht hast also ist diese Sanktion dann auch rechtens.

Mein Freund hatte letztes auch eine 100% Sanktion bekommen wegen zwei Fehltagen bei einer Maßnahme.Das war allerdings nicht mutwillig! Wir sind dann aber anwaltlich dagegen vorgegangen und haben das komplette Geld bekommen :D

Bei 100% Sanktion fällt alles weg, auch Miete, Heizkosten, Stromkosten und Krankenkasse.

Keine Sanktion ist rechtens. Les Dir mal die Gerichtsbeschlüsse zu dem Thema durch.

Was möchtest Du wissen?