Wieso sind manche Kunden solche Idioten?

5 Antworten

Es nervt dich, wenn dich Kunden beim Saubermachen der Tische anschauen? Gucken ist erlaubt und das macht einen nicht zum "Honk".

Dass die "Arbeit an sich okay ist", nur "die Kunden nerven", ist sehr witzig. Ist im Krankenhaus auch so. Prima Job, wenn da nicht die Patienten wären. Lehrer zu sein ist auch viel einfacher ohne die anstrengenden Schüler.

Du arbeitest in einem Selbstbedienungsrestaurant. Dann gehört der Umgang mit Kunden dazu. Ich verstehe, dass dich viele Menschen nerven. Aber das sind deine Gefühle und du wirst die Verantwortung dafür nicht auf andere abwälzen können. Arbeiten ist anstrengend. Willkommen in der Realität.

Versuche deine Widerstandskraft gegen die nervenden Einflüsse zu stärken. Denke daran, dass auch beim nervenden Kundenkontakt gleichzeitig deine Gehaltsuhr weiter läuft: Du bekommst Geld für jede Minute, und die Kunden bezahlen das. Erinnere dich daran, dass du halt einen Job machst und abends endlich mit Leuten zusammen bist, die du sympathisch findest. Locker zu bleiben würde dir auf jeden Fall helfen.

vermutlich hast du erkannt das bei Mdonalds überwiegend die Unterschicht einher geht und du zusätzlich noch das Glück hast in einer westdeutschen Großstadt zu leben... mein tipp ist sich nichts draus zu machen und sich mit den Gedanken anzufreunden das es sehr viele Dumme Menschen auf der Welt gibt :-)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Überhaupt nichts kannst du dagegen tun. Halte dich strikt an die Arbeitsanweisungen und wenn den Kunden das nicht passt, ist das ihr Problem. Mc Donald's ist nunmal einfach ein Billig-Schnellfutterladen und so wird das Personal von manchen Leuten eben auch behandelt. Der Kunde ist König.

In jeder Tätigkeit mit Kunden gibts es Idioten und damit muss man klarkommen oder den Job wechseln.

Ansonsten ist Mcdonalds kein Restaurant mit Selbstbedienung oder soll ich nächstes mal hinter gehen und mir meine Burger selbst machen?
Auch das mit den Tablet macht man wenn dann aus Höflichkeit, denn müssen tut man das nicht.
Oder bringst du auch beim Essen in nem normalenRestaurant deinen Teller weg?

Wie gesagt:
Komm damit klar oder such dir was neues.

Ist echt nicht böse gemeint, aber ich nenn dir halt Tatsachen.

Also kurz gesagt, du kommst mit keinem klar 😂

Leicht rassistische Tendenzen sind auch in deinem Text erkennbar...

Du kannst dir einen neuen Job suchen, oder klar kommen damit - das nennt sich kundenorientiertes Verhalten. Wenn die Kunden in Zukunft alle auf den Boden spucken wollen wo immer sie wollen, und McDonalds das akzeptiert dann musst du auch denen hinterherwischen. Geht nur drum maximalen Umsatz zu generieren

Bewertung Arbeitszeugnis Spedition- und Logistikdiensleistung/Customer Servise Repsentative

(Vorstellung/Beschreibung des Unternehmens)

Frau X, geboren am xx.xx.xxxx in X, war vom xx.xx.xxxx bis xx.xx.xxxx in unserem Unternehmen beschäftigt. Frau X wurde als Auszubildende Kauffrau für Spedition- und Logistikdienstleistung in der Niederlassung X eingestellt. Nach erfolgreichem Abschluss übernahmen wir Frau X zum xx.xx.xxxx in der Funktion Customer Service Representative in ein Angestelltenverhältnis.

Hauptaufgaben als CS Representative detaillierten sich wie folgt: • Sicherstellung der Erreichbarkeit des Customer Services • Erhöhung der Kundenzufriedenheit und Kundenbindung • Umsatz- und Qualitätssteigerung • Telefonische Kundenberatung • Bearbeitung von Preis- und Laufzeitanfragen • Proaktive Bearbeitung von Leistungsmängeln, Service Recovery Maßnahmen • Interne und –externe Kommunikation mit über 220 Serviceländern u. a. zur Fehlerbeseitigung bei Reklamation, dies auch in englischer Sprache.

Frau X beherrschte ihr Arbeitsgebiet sehr sicher und kannte sich mit allem Prozessen und Gegebenheiten des Unternehmens gut aus. Überdies nutzte sie die ihr gebotenen Möglichkeiten der beruflichen Weiterbildung stets mit gutem Erfolg.

Frau X besitzt. ein sehr gutes Urteilsvermögen und konnte hinsichtlich ihrer Arbeitsabläufe stets sehr gut durchdachte Anregungen machen und realisieren. Selbst bei höchster Arbeitsbelastung erledigte sie ihre Aufgaben stets mit äußerster Sorgfalt und größter Effizienz immer termingerecht.

Frau X identifizierte sich absolut mit ihrer Tätigkeit und dem Unternehmen und stellte persönliche Belange bei Notwendigkeit stets zurück. Frau X beeindruckte durch eine konstant sehr gute Arbeitsqualität.

Frau X übte ihre Position stets zu unserer vollsten Zufriedenheit aus und entsprach unseren Erwartungen in jeder Hinsicht in bester Weise. Ihr persönliches Verhalten war jederzeit sehr vorbildlich. In ihrem Umgang mit Vorgesetzten und Kollegen verstand sie es stets, eine vertrauensvolle und offene Atmosphäre zu schaffen. Auch ihr Verhalten gegenüber unseren Geschäftspartnern war immer einwandfrei. Frau X repräsentierte unser Unternehmen stets in vorbildlicher Weise.

Wegen einer grundlegenden Änderung der Betriebsorganisation müssen wir das Arbeitsverhältnis mit Frau X leider betriebsbedingt beenden. Wir danken Frau X für ihre stets vorbildliche Leistung und bedauern es wirklich außerordentlich, sie zu verlieren. Wir wünschen Frau X auf ihrem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?