Wieso ist unnützes umherfahren strafbar?

5 Antworten

Wer hat dieses Gesetz eingeführt und für welchen Zweck?

Der Zweck steht im entsprechenden Gesetz, nämlich dann wenn sich andere innerhalb geschlossener Ortschaften dadurch gestört fühlen das Du z.B. dauernd die Straße hoch und runter fährst.

§30 Umweltschutz und Sonntagsfahrverbot

(1) Bei der Benutzung von Fahrzeugen sind unnötiger Lärm und vermeidbare Abgasbelästigungen verboten. Es ist insbesondere verboten, Fahrzeugmotoren unnötig laufen zu lassen und Fahrzeugtüren übermäßig laut zu schließen. Unnützes Hin- und Herfahren ist innerhalb geschlossener Ortschaften verboten, wenn andere dadurch belästigt werden.

Hast du auch schonmal an den Ausstoß gedacht der dort produziert wird und am ende wieder nur zum Treibhauseffekt führt ? schädlich für uns und die Umwelt.

Es hat schon einen großen Sinn wieso dieses zu einem Bußgeld führt :)

Lg 

Der Text lautet:

(1) Bei der Benutzung von Fahrzeugen sind unnötiger Lärm und vermeidbare Abgasbelästigungen verboten. Es ist insbesondere verboten,
Fahrzeugmotoren unnötig laufen zu lassen und Fahrzeugtüren übermäßig
laut zu schließen. Unnützes Hin- und Herfahren ist innerhalb
geschlossener Ortschaften verboten, wenn Andere dadurch belästigt
werden.

https://dejure.org/gesetze/StVO/30.html

Es ist also nur eine Ordnungswidrigkeit, wenn andere belästigt werden. Ob dies gerechtfertigt ist, klärt im Zweifel ein Gericht.

Ich rede jetzt von logischen Menschenverstand. Es sollte jedem klar sein das dieses Gesetz gegen die eigenen Menschenrechte geht.

@Olexesh9

Deine Rechte enden dort, wo die Rechte anderer Menschen (oder Tiere oder Pflanzen) beginnen. Wenn Du mit Deinem Hin- und Herfahren andere Menschen über Gebühr belästigst, wird Dein Recht auf Mobilität eingeschränkt.

mit dem Menschenrecht auf Autofahren willst du wahrscheinlich auch in Fußgängerzonen fahren?

"Es sollte jedem klar sein das dieses Gesetz gegen die eigenen Menschenrechte geht."

Es sollte jedem klar sein, dass du ein Troll bist.

es ist eine Ordnungswidrigkeit § 30 Abs. 1 Satz 3 StVO.

Der Tatbestand ist erfüllt, wenn man ohne Notwendigkeit innerhalb einer geschlossenen Ortschaft eine Strecke mehrmals abfährt und dadurch andere belästigt werden. Dies kann beispielsweise bei der Cruisen genannten Freizeitbeschäftigung der Fall sein, bei der man mit einem Automobil langsam an von vielen Passanten frequentierten Orten entlangfährt.

Entscheidend ist also immer, dass du damit andere (vor allem Anwohner) belästigst.

Zum Glück interessiert es nicht, ob du ein Gesetz nicht verstehst oder verstehen willst. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Unn%C3%BCtzes_Hin-_und_Herfahren

- Unnötige Lärmbesästigung

- Umweltschutz

wären da 2 Dinge die mir ohne Lesen einfallen würden.

Das ändert nichts daran das dies und 100 andere Gesetze gegen die eigene Menschenwürde/rechte geht. Umweltverschmutzung durch Abgase ist sowieso eine Lüge der Gesellschaft und unnötige Lärmbelastung hast du aich mit anderen Autos die nicht ,,unnötige umherfahren,,

@Olexesh9

Deine Menschenwürde ist also beeinträchtigt, wenn Du nicht hin- und herfahren darfst? Eine seltsame Definition von "Würde"... (aber Würde ist ja ohnehin der Konjunktiv des deutschen Seins).

@Olexesh9

Wie unten schon jemand geschrieben hat:

Deine Persönlichkeitsrechte enden dort, wo sie andere beschneiden würden.

Die Art, mit der du jetzt hier auftrittst, ist schon hart an der Grenze eines asozialen Verschwörungstheoretiker s oder netter ausgedrückt: kindisch.

Passen dir die Gesetze nicht, dann demonstriere dagegen, jedoch halte dich bis zur Änderung dieser daran oder sei konsequent und wandere aus.

@Olexesh9

Dann reiche Klage gegen das Gesetz beim BGH ein, wenn Du meinst, dass es gegen Deine Menschenwürde geht. Deine Erfolgschancen liegen aber vermutlich genauso hoch wie die Wahrscheinlichkeit, dass die Autofahrerpartei im kommenden Jahr den Bundeskanzler stellt.

Ja ist es soweit das ich eben nicht fahren darf wielange ich will.

@Olexesh9

Ohne die Gesellschaft, in der du lebst, könntest du überhaupt nicht fahren, weil du dann immer noch mit einem Ast als Keule durch die Gegend laufen würdest. Deshalb darf man wohl verlangen, dass du auch die Regeln ebendieser Gesellschaft respektierst.

Solltest du dich einfach nur darauf berufen, dass deine Würde ja gesetztlich geschützt ist, musst du sehen, dass es nunmal noch andere Gesetze gibt und dass du dir nicht aussuchen kannst, welchen du folgst und welchen nicht.

Mein Vater hat mich gewürgt und geschlagen!

Ich weiß nicht ob ich hier sowas schreiben kann, oder es sein lassen sollte, aber immerhin ist das hier eine Ratgeberseite. Ich will was loswerden. Es geht um meinen Vater. Kann ich ihn noch so nennen?! Ich habe Angst. Meine Eltern schlagen mich.

Am nächsten Tag in der Schule bin ich schlecht drauf und meine Freunde verstehen das falsch. Ich kann nicht mit ihnen darüber reden. Und danach habe ich mit ihnen Streit. Mein Vater sieht es als normal an, weil er früher selbst so erzogen wurde. Aber heute gibt es andere Gesetzte und die muss man beachten. Im Prinzip macht er sich damit strafbar. Ich kann doch nicht mein Vater ins Gefängnis schicken. Meistens hat er es getan, weil ich zickig und seine Antworten frech oder unvollständig beantwortet habe. Das ist 2 Wochen her. Er hat mich schon mal gewürgt. Das war auch am selben Tag. Ich musste danach eine Stunde heulen. Am übernachsten Tag waren wir mit der Familie shoppen und er wollte sich sozusagen damit wieder alles ins Lot bringen. Aber jetzt wird es für mich immer undurchsichtiger. WIE KANN MIR MEIN VATER SO ETWAS ANTUN?!

Ich weiß nicht an wen ich mich wenden kann. Meine Großeltern sehen das als korrekt uns zu schlagen wenn es reicht. Und Vertrauenslehrer, kennen meine Eltern und mich. Ich stecke in der Zwickmühle. Und es reicht schon wenn mein Vater die Hand hebt. Da zucke ich schon zusammen! Ich mache zwar Taekwon-do aber dagegen bin ich machtlos. Ich bin meinen Eltern also schutzlos ausgeliefert. Und das Schlimme mein Vater meint er würde mich nicht schlagen und wenn dann würde dass gar nicht wehtun!!! Was soll ich machen ohne eine Familienkrise anzuzetteln?! Gibt es ein Gesetz in dem Kinder ein Recht auf eine gewaltfreie Erzeihung haben? Ich sag ja. Mein Vater nein. Er hat das BGB aber es steht nicht drinn!!! Ihr da draußen helft mir!!!! BITTTE

...zur Frage

Wie soll ich sagen das ich kündigen möchte?

Hallo,

Ich bin 18 Jahre und mache gerade ein Praktikum beim Landratsamt. Es soll 6 Monate gehen und ich bin gerade erst in der ersten Woche. Ich fühle mich auch total lächerlich das jetzt zu sagen, aber ich möchte am liebsten keine Sekunde mehr dort verbringen. Nicht etwa wegen der Arbeitsbedienungen oder Kollegen ( alle sind extrem nett und die Arbeitszeiten werden makellos eingehalten) jedoch aber das ich gemerkt habe das es für mich die Hölle ist 8h vor dem Computer zu sitzen, und dann eine extrem eintönige Arbeit zu machen welche mit jeder Aufgabe langweiliger wird. Gestern wurde es mir gegen Mittag übel weil ich seid 3 tagen die selben 5 mausklicke tausend Mal wiederholt habe und einfach nicht mehr konnte. Das Problem ist auch das es keine anderen Aufgaben geben wird weil sie eine wichtige 1200 Punkte fassende exelliste in den nächsten Monaten erfassen würde und alle daran mit Hochdruck arbeiten was jedoch diese extrem eintönige Arbeit ist. Ist es euerer Meinung nach zu vorschnell kündigen zu wollen? Ich soll 6 Monate nur in diesem Bereich arbeiten und zusätzlich komme ich nicht damit klar 8 Stunden im Büro zu sitzen (was ich vorher nicht wusste)

Nun komme ich mir aber blöd vor zu kündigen und weiß nicht wie ich es sagen soll weil alle so nett sind.. hat da jemand einen Tipp?

Ich möchten wirklich am liebsten keinen einzigen Tag mehr dort verbringen und zähle jede Minute...

Ich wäre wirklich dankbar über eure Hilfe/Meinung

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?