Wieso ist Heitzöl tanken verboten?

5 Antworten

Heizöl ist praktisch der gleiche Stoff wie Diesel, aber er wird bei weitem nicht so hoch versteuert und ist deshalb billiger. Mit den Steuren auf Diesel soll u.a. der Straßenbau finanziert werden (theoretisch). Wer seine Wohnung mit Heizöl heizt, braucht aber nicht zum Straßenbau beizutragen.

Zitat von Wikipedia

Technisch gesehen ist Heizöl EL temporär als Kraftstoff in Dieselmotoren verwendbar. Der Einsatz als Kraftstoff für Fahrzeuge ist jedoch als Steuerhinterziehung strafbar. Außerdem darf Heizöl EL einen höheren Anteil an Schwefel als Dieselkraftstoff enthalten, deswegen altert das Schmieröl schneller und es sind eher Korrosionsschäden zu erwarten. Allerdings gibt es in einschlägigen Foren größtenteils positive (Langzeit-)Erfahrungen mit dem Ersatz von Dieselkraftstoff durch Heizöl EL.

Um einen Missbrauch auszuschließen, wird Heizöl EL mit einem roten Farbstoff eingefärbt. Da die Färbung relativ einfach entfernt werden kann, wird zusätzlich Solvent Yellow 124 beigemischt. Weder der Farb- noch der Markierstoff beeinträchtigen den Einsatz in Motoren. Mit relativ einfachen Verfahren lassen sich aber selbst sehr geringe Anteile an Solvent Yellow 124 im Kraftstoff nachweisen. Gezielte Kontrollen führt die Zollfahndung regelmäßig und in begründeten Verdachtsfällen durch

alles schon gesagt - hier nur noch ein kleiner zusatz: für den einsatz von kühlaggregaten darf heizöl verwendet werden. will heissen :im lkw nein,im auflieger ja.

Heizöl und diesel ist eig. Ein und der selbe stoff der einzige unterschied ist die farbe. Aber wenn du mit heitzöl tankt bist du steuerhinterzieher weil heitzöl ist ja um einiges billiger als diesel ;)

weil Heizöl niedriger besteuert ist und dem Staat dadurch einiges durch die Lappen geht.

Lkw mit Anhänger rückwärts fahren ohne weitere Leitperson?

Hallo liebe User,

mir ist heute ein lkw ins motorrad gefahren. Nachdem er erst ohne Warnblinklicht, Warnschilder oder einer weiteren Person, die ihm beim rangieren des lkws mit anhänger(mind. 12m) auf den firmengrund fahren wollte.

Alles geschieh aus einer nicht einsehbaren straße (öffentlich) auf den Firmengrund (privat).

Mein freund und ich (beide auf je einem motorrad unterwegs) sahen anfangs wie ein anhänger ohne warnung aus der mit "Ausschau..." gekennzeichneten straße zurücksetze, worauf wir bremsten und an der gekennzeichneten linie warteten.

Nach einigen momenten,nach denen der lkw und der hänger komplett ersichtlich waren fuhr mein freund, wie es in etwa der Bogen zeigt um den lkw hervor, um eine stelle zu suchen an der wir evtl. am lkw vorbei kommen konnten. Und ich fuhr meinem Freund im schritttempo, wie er selbst auch hinterher.

Nun standen wir seitlich zur front des lkw als er plötzlich wie aus dem nichts nach vorne setze. Als mein freund und ich dies sahen versuchten wir noch vor dem lkw wegzukommen, wobei es bei mir nicht mehr reichte und er mich umputzte.

Als nun die polizei dazu kam sagten sie das der fahrer der unfallverursacher ist und sich eher eine Leitperson dazuziehen hätte sollen oder zumindest die stelle hätte kennzeichnen sollen. Was er jedoch nicht einsah und uns mit dem gefahrenen schritttempo als gnadenloser "Raser" bezeichnete.

Nun stellt sich mir die frage ist der lkw fahrer nicht von vorneherein schuld, da man ja selbst ab einer PKW+Anhänger Kobination(7-8m) eine weitere einweisende Person braucht?

PS : Sorry für Rechtschreib- und Gramatikfehler stehe noch sehr unter schock.

...zur Frage

Autounfall; Polizei wollte den Unfall nicht aufnehmen

Hey Leute!

Ich habe da ein Anliegen und hoffe, dass es hier irgendjemanden gibt, der weiß, was ich in meiner SItuation jetzt am besten machen kann. Und zwar geht es um folgendes...

Letzte Woche Donnerstag war ich nach Feierabend in meinem PKW auf dem Weg nach Hause. Mitten auf der Hauptstraße blieb auf einmal ein LKW vor mir stehen. Ich hatte mir nichts weiter dabei gedacht, ich glaubte, die Ampel vor ihm sei rot...

Allerdings legte der Fahrer des LKW plötzlich den Rückwärtsgang ein und fuhr los... Ich beobachtete wie der LKW mir immer näher kam und trat letzendlich wie eine Wahnsinnige auf die Hupe als ich sah, dass es eng wird. er krachte mir voll vorne ins Auto und bemerkte scheinbar selbst dann nicht, dass hinter ihm noch jemand ist. Trotz meiner schreie und der Tatsache, dass ich durchgängig die Hupe drückte bekam er nichts mit.. So fuhr er noch ca. 20m weit nach hinten mit meinem Auto hinten dran kleben...

Ein Radfahrer wurde aufmerksam, radelte zu seiner Fahrerkabine und bewegte ihn zum Anhalten. Total schockiert und zittern sprang ich aus meinem Auto.. Der LKW-Fahrer schien das ganze sehr gelassen zu sehen und sagte schmunzelt, dass es im leid tun würde.. Ich verständigte die Polizei. Daraufhin fing der LKW-Fahrer an seine geladenen Autos vor der Firme abzuladen. Er bemerkte wohl als er vor der Firma stand, dass er so nicht auf den Hof kommt und hat deshalb den Rückwärtsgang eingelegt... Soweit so gut.. als nach 20 Minuten die Polizei immer noch nicht da war sagte der LKW-Fahrer, dass er mir jetzt seine Daten daließe und weiter fährt. Ich machte ihn darauf aufmerksam, dass er auf die Polizei zu warten hat... Er wollte aber nicht.. Allerdings traf nach 40 Minuten, wo wir grade alles ausgetauscht hatten und er grade gehen wollte die Polizei ein.. Alles was die Damen und Herren sagten war: Ach sie haben Ihre Daten ja schon ausgetauscht, dann können wir ja wieder fahren. Ich sagte daraufhin: Nein, ich würde gerne, dass sie den Unfall aufnehmen. Eine Polizistin meinte: Mehr als Ihre Daten austauschen würden wir auch nicht tun. Und so zogen sie von Dannen...

Was denkt ihr darüber?!

Das kann doch nicht richtig gewesen sein, was die Polizei gemacht hat?! Sie hat sich nicht mal nach dem Tathergang informiert... Ist das einzige was ich jetzt machen kann mein Auto zum Gutachter schicken und dann die Reparatur bezahlt kriegen oder gibt es da noch andere Möglichkeiten?! Das was der LKW-Fahrer da gemacht hat war ja wohl eine Gefährdung für den gesamten Straßenverkehr!?!!!

Danke im Voraus für eure Antworten!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?