Wieso ging hier nicht die Linksabbiegerregel?

Hier die Frage  - (Führerschein, Regel, vorfahrt)

5 Antworten

Aus der Schilderung muss das blaue Auto doch gar nicht das Motorrad vorlassen, die Linksabbieger-Regelung bzgl Gegenverkehr wird ja gar nicht gebrochen bzw braucht Dich nicht zu interessieren.

DU muss das Motorrad abbiegen lassen, da steht nicht dass es das blaue Auto auch müsste. Das Motorrad kommt von Dir aus von Rechts, also hat es vor Dir Vorfahrt.

Du darfst vor dem blauen Auto fahren, natürlich, schliesslich kommst Du ja von dem aus von Rechts und hast Vorfahrt vor dem.

Genaugenommen fährt also das Motorrad zu Kreuzungsmitte und beachtet da den Vorrang von dem blauen Auto. Du fährst hinter dem Motorrad durch, dann hat der Blaue Keinen mehr von Rechts, fährt und dann hat das Motorrad keinen Gegenverkehr mehr weshalb es dann abbiegen darf.

Das Blaue Auto darf nur dann zuerst wenn Du auf Deine Vorfahrt verzichten würdest, zB wäre dies eine Option wenn das Motorrad in die Kreuzung einfährt, in Kreuzungsmitte stehen bleibt und Dich dadurch am Durchfahren blockiert.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Erst war s richtig geschildert u. dann ,, ... das Motorrad zur Kreuzungsmitte u beachte da den ... " falsch Rechts vor Links also Motorrad fährt als 1.stes .

@steffenzange

Im Ossiland gab es da wohl früher mal eine solche Regelung, die gibt es aber nicht mehr!

Wenn Du nicht ankommen würdest und sich nur der blaue Wagen und das Motorrad begegnen würden, dann gilt die Regel "Linksabbieger mit Gegenverkehr muss warten".

Jetzt kommst Du aber mit Deinem Auto dazu und weil Du für das blaue Auto gesehen von rechts kommst, muss der blaue Wagen auf Dich warten.
Du musst warten, weil das Motorrad von rechts kommt.

Somit darf das Motorrad als erstes fahren und darf nur vor dem blauen Pkw abbiegen, weil dieser wegen Dir nicht fahren darf.

Reihenfolge ist also

  1. Kraftrad
  2. Du
  3. blaues Auto

Vor dem blauen Auto abbiegen darf es trotzdem nicht. Letztens hab ich Was mitbekommen dass im Ossiland offenbar eine solche Regelung existierte, die gibt es aber nicht mehr.

Da keine Schilder oder bauliche Gegebenheiten (abgesenkter Bordstein) auf etwas anderes hinweisen gilt hier die Regel "rechts vor links". Da der Motorradfahrer der einzige ist der keinen Verkehrsteilnehmer rechts von sich hat darf er als erster fahren. In diesem Fall ist es völlig egal in welche Richtung der Fahrer fährt. Als zweites darfst du fahren, da du ja rechts vom blauen Auto bist.

Rechts vor links:

Das Motorrad hat keinen von rechts, darf also als erstes fahren.

Ist das Motorrad durch, hast Du keinen mehr von rechts, und darfst dannach fahren.

Die Linksabbiegerregel gilt nur, wenn beide auf der gleichen Straße sind, und Du durch das Abbiegen seine Fahrt schneiden würdest.

Beispiel: Wärst Du auf dem Bild nicht da, müsste das Motorrad das blaue Auto zuerst fahren lassen.

Ich bin eigentlich echt unwissend auf dem Gebiet, aber ich würde sagen das mann hier vor dem Blauen PKW fahren soll. Es stehen keine Verkehrsschilder und somit gilt doch Rechts vor Links ...

Oder nicht ?

Was möchtest Du wissen?