Wieso dürfen 16jährige heiraten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Ehe ist ja nicht wie früher etwas Unumstößliches.

Eine 16jährige kann daher auch in Deutschland einen 18jährigen heiraten (und andersrum), wenn das Familiengericht dies erlaubt. Es muß aber ein konkreter Sachverhalt vorliegen, der dazu führt, dass in diesem Fall eine Ausnahme zu machen ist. Maßgeblicher Punkt ist dabei das Wohl des Minderjährigen. Demnach kommt es darauf an, ob das Kind die für eine Ehe erforderliche Reife hat und die beabsichtigte Ehe Bestand verspricht. Es ist demnach durch das Gericht eine Prognose anzustellen, die insbesondere berücksichtigen muß, ob Zweifel an dem Bestand der Ehe bestehen. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn keine ausreichende wirtschaftliche Grundlage besteht. Weitere Gründe gegen eine Erlaubnis können zB ein großer Altersunterschied oder die Herkunft aus einem ganz anderen Kulturkreis sein. Liegen die Voraussetzungen aber vor, ist die Befreiung zu erteilen. Das Gericht hat insoweit trotz des Wortlauts der Vorschrift kein Ermessen. Die Chancen für die Erteilung einer Erlaubnis stehen dennoch schlecht. Meist werden die Paare schon aufgrund des Alters noch nicht lange zusammen sein, was gegen den Bestand der Ehe spricht. Die Paare sollten sich denmach gute Gründe überlegen, warum sie bereits jetzt heiraten müssen und nicht die Volljährigkeit abwarten können.

Die Heirat ist dann sogar gegen den Willen der gesetzlichen Erziehungsberechtigten, also der Eltern möglich. Widersprechen diese kann sich das Gericht darüber hinwegsetzen, wenn der Widerspruch nicht auf triftigen Gründen beruht. Trifftig können dabei nur solche Gründe sein, die dem wohlverstandenen Interesse des Minderjährigen, und nicht den Interessen der Eltern oder anderer Personen dienen.

http://www.rechtsanwalt-news.de/familienrecht/ehemuendigkeit-ab-wann-darf-man-in-deutschland-heiraten/

Nicht jeder ist mit 16 jung und unreif und nicht jeder hat das Bedürfnis, sich auszuleben. Ich denke zwar auch, dass das in der Regel keine gute Idee ist - aber es mag da sicher Ausnahmen geben. Außerdem muss dafür auch eine Ausnahmegenehmigung erteilt werden - und das passiert nicht so oft. Also - ruhig bleiben, es gibt halt auch mal andere Einstellungen zum Leben.

Weil man mit 14 ja auch schon Kinder haben kann, das ist sicher nicht weniger schwierig als Mutter zu sein. Und man will halt Menschen auch die Moeglichkeit geben, vor dem 18 Lebensjahr sich fuer die Ehe zu entscheiden.

Aber es muss ja das Vormundschaftsgericht zustimmen, das vorher pruefen muss, ob die erforderliche Reife besteht, eine solche Entscheidung treffen zu koennen. Und manch einer ist da halt reifer und andere weniger.

Ich kenne einige, die mit ihrem Partner zusammen sind, seit sie 13 Jahre alt sind und ich spreche hier von Jahrzehnten.

Ich wuerde es auch nicht befuerworten, so frueh schon zu heiraten, aber man will eben unter eingehender Pruefung diese Moeglichkeit einraeumen und dann ist es doch okay, oder? So oft wird das eh nicht mehr vorkommen, denke ich.

Aber fuer einen glaeubigen Katholiken wird z.B. ein uneheliches Kind lebenslang schlimme Schuldgefuehle ausloesen, da ist zu heiraten vielleicht einfach die bessere Wahl.

Schließlich dürfen sie auch mit 16 schon 8 Stunden am Tag arbeiten, also warum nicht heiraten?

Außerdem wurde ja schon gesagt, dass das nur auf Antrag in Sonderfällen möglich ist, und da werden ja auch die Umstände geprüft. Also, worüber regst du dich in Wirklichkeit auf?

sie dürfen nur mit erlaubnis ihrer eltern in dem alter heiraten...

das ist noch so ein veraltetes gesetz aus zeiten, wo es normal war, junge mädchen an alte männer zu verheiraten - früher herrschten viele gründe - meist finanzielle - ein töchterlein jung unter die haube zu bringen...

ich bin auch grundsätzlich dafür, dass beide mindestens einen guten schulabschluss und eine ausbildung haben sollten - am besten beide berufstätig sind und sich allein finanzieren könnten, bevor sie sich so fest binden...

die zeiten gab es nie, dass frau sich drauf verlassen konnte, bis zum ende ihres lebens mit ihrem mann verheiratet und versorgt zu sein... lg

Was möchtest Du wissen?