Wieso darf man sich mit Alkohol kaputt machen aber kein Pepp ziehen oder Gras rauchen?

5 Antworten

beim Alkohol gebe ich dir recht. Eine der schlimmsten Drogen des modernen Abendlandes. Die Alkohollobbyisten und unsere verkommene Gesellschaft tut das Übrige dazu. "Wir" leben es unseren Kindern vor. Gut das wenigstens der Konsum der restlichen Drogen unter bestimmten Voraussetzungen unter Strafe steht.

alkohol ist einfach seit jahrhunderten bekannt,... andere stoffe, wie die von dir genannten, sind einfach zu kurzfristig bekannt, als dass sie jemals die chance hatten sich zu "etablieren" ^^ davon abgesehn, wird dich kein dt. gericht bestrafen, wenn du eine beliebige substanz konsumierst (solang du keine pot. gefahr / gefahr darstellst oder/und zb. ein kfz führst). zumindest ist dies nicht die regel. mir ist auch kein gesetz bekannt, das dies unter strafe stellt. sehrwohl gibt es im BTMG ein verbot des besitzes best. substanzen. ganz sicher sind das für dich keine neuigkeiten. aber um deine frage korrekt zu interpretieren würde ich jetzt den besitz fokussieren, es sei denn du meinst die gesellschaftliche akzeptanz, unabhängig vom gesetz...? naja, wenn dem so ist,... jeder ist seines glückes schmied,... am besten wird der mensch wohl leben, wenn er jeglichen misst, der nicht lebensnotwendig ist, aus dem körper lässt... das machen bestimmt sehr wenige... aber letztendlich ist es ihnen überlassen,... die meisten menschen sind meiner meinung nach der ansicht andere bevormunden zu müssen,... die ansicht teile ich nicht... aber naja...

also nochmal kompakt,... ich wüsste nicht dass der kosum von "pepp" oder "gras" unter strafe steht, glaube nur wenn du es besitzt. die annahme, dass wenn du es konsumiert hast, es mal besessen haben musst, ist eine andere frage,... das kann ich nicht kommentieren, das ist wohl eine juristische angelegenheit.

so genug jetzt^^ mfg

verwechsle nicht alkoholiker mit genuss-trinkern. von alkohol kann man natürlich abhängig werden, muss aber nicht. von drogen wie pepp wird man hingegen sehr schnell abhängig und kann seinen körper noch schneller kaputt machen als mit alkohol. ist natürlich nur ein armseliges argument, aber was will man auch sonst für "gute" argumente von politikern erwarten. außerdem verdient der staat unmengen an alkohol, würde ihnen diese quelle versickern... ich will nicht drüber nachdenken

Also eigentlich wurde ja schon fast alles gesagt aber ich wollte noch anmerken, dass du Pepp nicht auf die selbe Ebene wie Dope stellen kannst. Das hilft der Diskussion einfach nicht. Auch wenn ich persönlich denke, dass Koks auch nicht so schlimm ist und schon gar nicht im Vergleich zu Speed, weil das viel reiner ist und Speed nur Dreck ist! Das ist halt Ansichtssache und ne Frage der Erfahrung. Auf Koks kannst du viel eher en normales Leben führen aber ich weiß, dass es eben Leute gibt die ihren Drogenkonsum nicht unter Kontrolle behalten können und abrutschen und genau um die geht es ja. Bei Gras ist das was anderes, der Staat könnte Steuern einnehmen und es würde niemandem schaden!

Das ist nunmal ein "gesellschaftlicher Trend". Ein Glas Wein zum Essen, das Glas Sekt zu Silvester, ein Bier nach nem harten Arbeitstag, eine Zigarre und nen Schnaps zur Geburt des Kindes...all das hat sich fest in unserer Gesellschaft verankert und das schon seit Jahrzehnten... und außerdem denkt jeder das er ja nicht viel trinkt und kann 100 menschen aufzählen die alle mehr trinken als er selbst. irgendwann verliert man die kontrolle, oder auch nicht...das z.B. Zigaretten, sprich Nikotin, vom Suchtpotential eine der gefährlichsten Drogen ist wird ganz einfach verdrängt bzw. durch (in meinen augen ziemlich willkürliche) altersbeschränkungen pseudo-kompensiert

Wieso nicht alle Drogen entkriminalisieren?

Da meine erste Frage, viele Leuten zum Helfen angeregt hat, stelle ich mal direkt eine allgemeine gesellschafskritische Frage, undzwar verstehe ich die Meinung einiger Menschen gegenüber Drogen bzw illegaler Drogen nicht wirklich. Oft werden Konsumenten von Cannabis, Lsd oder Kokain direkt als kriminelle Junkys angesehen und das find ich mega ignorant. Ich beispielsweise trinke sehr gerne mal eine harte Spirituose, rauche mal einen Joint oder zieh mir selten mit meinen Freund auch eine Line Koks rein, dafür aber halte ich nichts vom rauchen, da es keine Wirkung hat und ich genau deswegen eine Droge nehme. Dennoch verurteile ich Raucher nicht. Weiß auch nicht wieso man jemanden kriminalisiert, nur weil eben keine Lust auf Alkohol oder Zigaretten hat und zu was anderem illegalem greift. Sollte nicht jeder selber entscheiden, was er seinem Körper antut? So kriminalisiert man etwa 5 Millionen Deutsche, welche eigentlich ein geregeltes Leben haben und eben eine andere Droge als die legalen zu seinen Favoriten stellt. Ich selber bin in der grünen Jugend und engagiere mich für die Entkriminalisierung aller Drogen, in Portugal läuft dies seit über 15 Jahren sehr erfolgreich. Außerdem würden dadurch unfassbar viele Polizisten und Gerichte entlastet, da vorallem letztere ohnehin bei geringer menge die Verfahren einstellt, dennoch ist es für den konsumenten extrem unangehnem jetzt sei leben lang ein BTM Eintrag in der akte zu haben. Ich finde wenn wir uns Deutschen als so tolerant sehen, müssen wir auch in dieser Hinsicht toleranz zeigen und jedem seinem freien Willen lassen, was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?