wieso darf ein freund nicht unsere steuererklärung machen?

5 Antworten

Dein Freund kann Dir helfen und möglicherweise auch die Steuererklärung "machen", wenn er z. B. ein Steuerprogramm hat. Nur darf er dafür kein Geld nehmen, jedenfalls nicht offiziell, denn das würde gegen das Steuerberatungsgesetz verstoßen. Dort steht nämlich, wer beruflich, also gegen Honorar, zur Hilfe in Steuersachen berechtigt ist. Und noch etwas: Wenn Dein Freund bei Deiner Steuererklärung Fehler macht, bist Du allein dafür verantwortlich.

Dein Freund kann Dir helfen und möglicherweise auch die Steuererklärung "machen", wenn er z. B. ein Steuerprogramm hat. Nur darf er dafür kein Geld nehmen, jedenfalls nicht offiziell, denn das würde gegen das Steuerberatungsgesetz verstoßen.

Falsch!! Das StBerG unterscheidet hier ganz explizit nicht hinsichtlich Art und Umfang der Hilfeleistung! Wenn das dem FA bekannt wird, droht ein erhebliches Bußgeld.

Zitat:

1) Andere als die in den §§ 3, 3a und 4 bezeichneten Personen und Vereinigungen dürfen nicht geschäftsmäßig Hilfe in Steuersachen leisten, insbesondere nicht geschäftsmäßig Rat in Steuersachen erteilen

§ 5 StBerG. Satz 1.

http://www.gesetze-im-internet.de/stberg/BJNR013010961.html#BJNR013010961BJNG000100319

Er kann dir natürlich behilflich sein. Wirklich die Steuererklärung für dich fertigen und abgeben, darf nur ein Steuerberater.

selbstverständlich darf dein Freund die Erklärung für dich machen, unterschreiben musst du es aber selber

Natürlich kann er das machen. Für die Richtigkeit der Angaben musst allerdings Du unterschreiben.

Was möchtest Du wissen?