Wiederspruch bei Rehaabsage?

1 Antwort

Die Reha wird nur dann bewilligt, wenn eine Aussicht auf Erfolg besteht. Wenn Erwerbsminderung vorliegt und diese nicht durch eine Reha abgewendet werden kann, ist der Antrag auf Erwerbsminderungsrente gerechtfertigt.

Wenn du von der KK nach § 51 SGB V aufgefordert wurdest, ist durch den MDK bereits festgestellt worden, dass Erwerbsminderung vorliegt oder zumindest droht.

Der Gutachter der RV informiert diese normaler Weise innerhalb von 14 Tagen. Danach muss die Rentenversicherung eine Entscheidung treffen. Obwohl Weihnachten dazwischen lag, dürfte eine Nachfrage gerechtfertigt sein.

Was möchtest Du wissen?