Wiederholter Fehlalarm von Feuermeldern, welche Ursache kann das haben, wie Abhilfe schaffen

3 Antworten

ich denk jetzt mal an die fehlalarme, die es bei meiner früheren Arbeitsstelle gab (Herberge): Wenns wo sehr staubte (bei Dir eher nicht der Fall).. einmal ne Fliege, die reinkrabbelte.. ne MOtte, die sich draufsetzte.. Spinnen, die den Senso zuwoben oder sich draufsetzten. Beides. Dabei w ars echt e in reinliches Haus, aber e ben mitten im Wald.

Um welches Modell handelt es sich denn? Solche Informationen machen die Beantwortung der Frage meist etwas leichter!

Dank für den Hinweis. Es handelt sich um einen Fotoelektronischen Rauchmelder plus Funk-Sende-Empfangsmodul Marke "Flammex", mit Prüfzeichen VdS, TÜV, CE, geprüft nach DINEN14604 bzw. ETS300683.

die melder gehen oft auch wegen ganz "normalem" staub an.

das hatte ich mal im krankenhaus bei umbaumaßnahmen beobachtet. jedes mal, wenn die ein größeres loch gebohrt haben und es gestaubt hat, ging das verdammte ding los.

dadurch kann es durchaus passieren, dass z.b. dachboden ständig auslöst

Fremde Leute wollen Party im Hinterhof. Zugang nur durch meinen Flur? Brandschutz?

Ein kleiner juristischer Fall zum Knobeln, in den ich mehr verstrickt bin als ich das eigentlich möchte...;-)

Der Besitzer eines Ladenlokals hat ein im Hinterhof befindliches Gebäude gemietet. Dieses wurde grundsaniert, jedoch keine Rettungswege ausgeschildert, keine Brandmeldeanlage installiert. Die Räumlichkeiten sollen als Proberäume genutzt werden, sind aber noch nicht fertig gestellt.

Nun soll dort eine Party stattfinden mit ca. 100 Leuten. Lediglich die sporadischen Nutzer dieser Räume kennt der Ladenbesitzer und hat trotzdem zugesagt.

Der einzig mögliche Zugang zu diesem Gebäude führt durch den Hausflur eines Mietshauses.

Ist diese Party überhaupt zulässig? Es existiert kein Rettungsweg und die Haustür des Mietshauses würde die ganze Nacht wohl geöffnet sein. Da das Haus in der direkten Nähe einer Partymeile steht, ist damit zu rechnen dass auch ungebetene Gäste den Hausflur betreten. Da die Gäste eh unbekannt sind dürfte es schwierig werden zu unterscheiden, wer da noch dazu gehört.

Außerdem ist natürlich von einer erheblichen Lärmbelästigung auszugehen wenn 100 betrunkene Menschen den Zugang durch den Hausflur nutzen.

Muss ich als Mieterin das so hinnehmen? Ich mache mir schon Sorgen um meine Sicherheit. Ich möchte gerne schlafen und habe ungern 100 völlig fremde bekiffte und betrunkene Menschen im Hausflur.

Ich bin sehr dankbar für jede Antwort. Wirklich!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?