Wie Zweitwohnung bzw. Umzug in der Bewerbung angeben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gib die Adresse an unter der du zu erreichen bist, ggf kannst du ja im Anschreiben erwähnen das du hinziehst, aber das musst du nicht - ist ja häufiger der Fall das man für die Ausbildung umziehen muss.

Gib nur die Adresse an, wo du jetzt im Moment wohnst bzw. zu erreichen bist. Dass man umziehen will, schreibst man normalerweise gar nicht in eine Bewerbung.

Ist eine Zweitwohnung möglich? Welche Wohnung muss als Hauptwohnung angemeldet werden?

Hallo Leute,

ich überlege ernsthaft mir eine zweite Wohnung anzuschaffen. Würde auch vorübergehend für zwei Wohnungen zahlen (finanziell kann ich mir das bei einer günstigen Wohnung vorerst leisten).

Warum eine zweite Wohnung? In der Ehe läuft es schon seit einer Weile nicht mehr, jeden Tag nichts als Probleme und Ärger. Ich würde daher vorerst eine Zweitwohnung beziehen wollen und irgendwann, im Laufe der Zeit die Hauptwohnung kündigen. Wie gesagt, vorübergehend könnte ich mir das leisten (Zweitwohnung > 1-Zimmer Wohnung, bis max. 400 warm).

Aber jetzt endlich zur eigentlichen Frage: Da ich ja noch nie eine Zweitwohnung hatte und noch nie in dieser Situation war, wie läuft das Ganze ab? Muss ich die Zweitwohnung polizeilich als Hauptwohnung anmelden oder als Nebenwohnung? Muss ich dem Vermieter sagen, dass ich bereits eine Wohnung habe und diese vorerst auch behalten möchte, bis ich das ganze Theater geklärt habe? Oder hat man grundsätzlich schlechte Karten, wenn denen erwähnt, dass man schon eine Hauptwohnung hat? Weil sie davon ausgehen, ich könnte denen Probleme bereiten, was die Zahlung von zwei Wohnungen angeht? Bin ich verpflichtet denen davon zu berichten? Man kann doch grundsätzlich so viele Wohnungen mieten, wie man möchte, oder? So lange man sich das leisten kann? Ich habe gelesen, dass man für eine Zweitwohnung extra an Steuern zahlen muss, ist das korrekt?

Würde mich über hilfreiche Antworten sehr freuen.

...zur Frage

Was tun, wenn man keine Wohnung nach ALG II - Vorgaben findet?

Kürzlich bat mich eine Bekannte um Rat, weil sie kein Internet hat. Ich selber habe versucht brauchbare Antworten zu finden, bin aber inzwischen auch ratlos. Es geht um folgendes:

Sie sucht dringend eine Wohnung, die den Richtlinien nach dem SGB II (ALG II), besser bekannt als Hartz 4, entspricht, findet aber bisher im Radius von 8 km nichts passendes (immerhin über 200 km²).

Hintergrund: Sie war und ist mit einem 1-Personen-Pflegedienst selbstständig. Aufgrund einer Erkrankung (Burnout) konnte sie zeitweilig nicht voll arbeiten und verlor somit einige Kunden. Selbstredend, dass somit auch kein Vermögen vorhanden und der Dispo auch schon fast ausgereizt ist.

Ihre verbleibenden Einnahmen reichten nicht, um den Lebensunterhalt zu bestreiten und sie beantragte daher als Grundabsicherung das ALG II, was so auch genehmigt wurde, unter Anrechnung ihres monatlichen Eigenverdienstes. Nun wurde ihr ihre günstige Wohnung durch den Vermieter rechtmäßig gekündigt (BGB 573a) und sie sucht dringend eine neue Bleibe.

Die Parameter des zuständigen Amtes lauten wie folgt: Max. Größe 50 m², max. Kaltmiete 238,- €, max. kalte Nebenkosten 75,- €, Heizkosten max. 75,- € pro Monat, also insgesamt 388,- € warm. Der reale Mietspiegel in ihrer Region liegt im Durchschnitt aber schon bei ca. 6,80 €, das Amt rechnet nur mit 4,76 €. Somit liegt aktuell selbst das günstigste Angebot einer 36 m² Wohnung über 240,- €.

Auch müssen laut Amt die anderen Parameter eingehalten werden und eine Verrechnung untereinander sei nicht möglich, z.B. Kaltmiete 250,- €, kalte Nk. 40,-€ und Heizung 80,- €. Schon allein der gesetzte Radius von 8 km setzt einen Pkw voraus, will sie der bestehenden Arbeit nachgehen, was mit ALG II eh schon schwierig ist. Selbst wenn sie in dem Beispiel die Differenz von 12,- € Kaltmiete und 5,- € Heizung selber bezahlt, so gilt die Wohnung als nicht genehmigt und Hilfeleistungen bei Umzug oder Kautionsauslage werden versagt (Tenor des Amts).

Was also tun, wenn zu den ALG II Konditionen kein Wohnraum zu finden ist? Gibt es da irgendwelche Urteile oder Vorgehensweisen? Ich habe bisher bei Google nicht viel Aussagekräftiges finden können.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?