Wie ziehe ich eine Einzugsermächtigung zurück?!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Teile deinem Provider schriftlich mit, dass du die Einzugsermächtigung kündigst, mit Datum, ab wann das gilt. Dann mach von dem Schreiben eine Kopie und schick dem Provider das Schreiben, am besten per Einschreiben mit Rückschein, auch wenn das etwas mehr kostet. Dann bekommst du den Rückschein mit der Unterschrift des Empfängers zurück und hast was in der Hand, falls die meinen die haben nix bekommen. Und teile das auch deiner Bank mit.

Du kannst denen nur schriftlich mitteilen, daß die Einzugsermächtigung nicht mehr gilt. Dann dürfen die auch nicht mehr abbuchen. Tun sie es dennoch, kannst Du die Beträge innerhalb von 6 Wochen zurückbuchen lassen. Irgendwann wird denen ja die Lust vergehen.

Nun, die Rücklastschrift kostet immer Geld, leider. Einfach zur Bank und dort Bescheid geben geht nach Aussage meiner Bank auch nicht. Der Halter der Einzugsermächtigung muß eine Kündigung erhalten, am besten via Einschreiben.

Du kannst das von Deiner Bank zurückbuchen lassen, dann zahlt Dein Provider allerdings dafür. Die Einzugsermächtigung kannst Du mit einem kurzen Schreiben schnell zurück ziehen.

Du gehst einfach zur Bank, und sagst denen, dass sie keine weiteren Zahlungen mehr an den Handy-Provider durchführen sollen. Über diese Massnahme kannst Du auch den Provider, per Einschreiben informieren, damit sich für Dich keine rechtlichen KOnsequenzen ergeben. Bereits abgebuchte Zahlungen lassen sich innerhalb eines bestimmten Zeitraums durch Dein Bankinstitut wieder zurückerstatten.

Was möchtest Du wissen?