Wie wird eine Privatentnahme aus der Kasse im Kassenbuch bei Kleinunternehmer vermerkt?

5 Antworten

In Ö ja, ich würde mir aber lieber einen Monatslohn auszahlen, dann brauchst nicht so viele Zettel schreiben.

Bei uns gab es damals eine sog. BLK - Betriebsleiterkasse. Der Steuerberater wusste, dass es sich hierbei um "Privatentnahme" handelt und hat dieses dann auch so verbucht. Du kannst auch Privatentnahme in der Buchhaltung schreiben! Kassebons auf jeden Fall behalten, falls der Steuerberater davon was braucht. Ist zwar meistens nicht der Fall aber kann ja trotzdem mal sein. Ich würde das aber eher über Lohnzahlung machen-wenn man Chef oder Chefin ist.....

Ich würde das aber eher über Lohnzahlung machen-wenn man Chef oder Chefin ist

Dann würdest du vermutlich spätestens bei der ersten Betriebsprüfung ein Problem bekommen.

Einfach einen Beleg schreiben und im Kassenbuch oder Liste eintragen.

Datum und Betrag und Text "Privatentnahme".

So mache ich das schon jahrelang.

Du hast doch sicher ein Journal. Da machst Du ein Konto Privat. Da man immer eine Gegenbuchung benötigst, aus Kasse und in Privat

Im Rahmen der vereinfachten Buchhaltung nicht. Aber sie schreibt ja nicht welche Art Unternehmen es ist.

Privat an Kasse.

Die Kontennamen können differieren, aber so ist es im Prinzip.

Bei vereinfachter Buchhaltung kannst Du das auch schreiben. Dein Steuerberater weiß dann bescheid.

P.S.: Beleg! ist ja wohl für jeden Kassenvorgang absolut grundlegend... herrje

Was möchtest Du wissen?