Wie wird eigentlich Schwarzgeld gewaschen?

5 Antworten

Nein, Geldwäsche funktioniert anders. Durch mehrere Transaktionen werden Geldbeträge hin- und hertransferiert, teilweise über ausländische Konten.

Dadurch wird die Herkunft des Geldes verschleiert.

Ich buche bei Dir eine Putzfrau um meine Liegenschaft zu reinigen. Ich bezahl Dir deine Kosten, für die Putzfrau, welche natürlich nie bei mir ankam und somit eigentlich KEINE kosten verursachte, da nicht geputzt wurde.

Du meldest das ganze Brav beim Steueramt an, und schon ist das ganze über deine Firma "reingewaschen"

ganz einfaches, noch wackeliges beispiel.

Illegal verdientes Geld wird über Strohmänner in den legalen Wirtschaftskreislauf gebracht. Z.B. Imobilien gekauft, Luxusautos, legale Geschäfte eröffnet. usw.

Schwarzgeld ist zb Geld aus Kriminellen delikten, dieses wird als Beispiel auf ein Konto überwiesen, und dann von dort auf weitere Konten, bis es irgendwann wieder auf ein anderes Konto derer kommt, von denen welche Das geld waschen wollten.

A überweist das Geld an B
B überweist das Geld an A

Geld ist sauber !

Fertig !

klar

Was möchtest Du wissen?