Wie weit geht die Telekom, wenn man mit Kündigung droht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, es ist so. Du hast die Vertragsbedingungen akzeptiert und die laufen bis zum bitteren Ende; weniger werden die nicht in Rechnung stellen. Die eleganteste Version ist die Tarifumstellung zum Oktober, was eine rechtzeitige Änderungskündigung erfordert.

Danke für den Stern.

Ob du mit Kündigung "drohst" ist einem solchen Konzern völlig schnuppe. Du hast einen Vertrag und kannst dich NICHT darauf berufen, dass neue Kunden jetzt weniger zahlen. Du hättest ja auch warten können, bis es günstiger wird.

also ich kannd azu nur sagen mit drohen gar nicht! mit fakten was den tarif und andere angeht und die von freunden etc... mein bruder hat am telefon immer mit denen geredet das freunde mit dem vertrag besssere konditionen haben ob das nich auch geht sonst wäre ja ein anderer vertrag besser etc.... bekam jedesmal was umsonst dazu dann (z.b 500 frei sms im monat) etc... also wenn man daten kennt und dann anruft und nett is klappts!wenn man guter kunde is auf jeden fall.... EGAL ob Hand y, Sky, kabel, sat , tv oder internet!

Darüber lacht sich die Telekom kaputt. Und wenn ihr die Zahlung einfach einstellt, wird bald die erste Mahnung ins Haus flattern.

ich zahle doch :) wollte ja nur dein gleichen vertrag mit den konditionen wie sie im internet steht. das geht aber nicht. also wollte ich wissen, wenn ich jetzt sage, ich kündige zum monat oktober, ob die dann sagen: ja ok, wieder ein kunde weniger oder ob die mir vielleicht doch ein akzeptables angebot machen...

Sie werden Deine Kündigung (zum Oktober 2012) akzeptieren. Wenn Du mit einer vorzeitgen Vertragsumstellung nicht einverstanden bist, wirst Du bis Oktober 2012 die 48 EUR/Monat bezahlen. Damit warst Du vor mehr als 2 Jahren einverstanden und nun musst Du auch zu Deinem Wort stehen.

Was möchtest Du wissen?