Wie weit entfernt darf der Nachbar einen neuen Baum pflanzen?

11 Antworten

Dein Nachbar ist im Recht, er hat den Mindestabstand zu deiner Grundstückgrenze eingehalen und auf seinem Grundstück darf wachsen und blühen und wildern wie es dem Nachbarn gefällt.

Wenn Äste zu dir rüber wachsen , dann kannst du ihn bitten diese Äste zu beschneiden, ansonsten darf er seine Bäume und Sträucher wachsen lassen und dass Früchte und Blätter aus Nachbars Garten in deinen fallen/wehen, dass sollte in der Natur und einem Garten normal sein, und man sollte sich daran gewöhnen und nicht so einen Aufstand deswegen machen. Lass doch deinen Nachbarn in Frieden ;-) Ach ja, schneidest du deine Rasenkanten auch mit der Nagelschere?

Da gibt es oft verschiedene kommunale Bestimmungen, daher solltest du dich mal an das Ordnungsamt deiner Stadt wenden, die können dir genau Auskunft geben.

Edit: Im BGB ist ein Abstand von 4 m vorgesehen, wenn Näume über 2 m hoch werden. http://www.alf-ch.bayern.de/forstwirtschaft/29191/hinweis_zur_grenzbepflanzung.pdf

Alles was in euer Grundstück hängt/wächst dürft ihr stutzen wie ihr wollt. Auf mehr habt ihr leider kein Recht.

Suche dir im Internet einmal das Nachbarschaftsrecht deines Bundeslandes heraus dort sind die Grenzabstände klar geregelt jeden falls bei uns in Rheinland Pfalz.

Über Google eingeben Nachbarschaftsrecht.........

Frag mal beim Grünflächen- oder Umweltamt Deiner Gemeinde nach. Die können Dir das ganz genau sagen und evtl. kannst Du die auch beauftragen/einspannen, Dir bei der Geschichte zu helfen.

Was möchtest Du wissen?