Wie weit darf man versetzt werden?

2 Antworten

Als Arbeitnehmer ahst Du grundsätzlich einen Anspruch auf Rückkehr auf Deinen alten Arbeitsplatz, soweit aufgrund des arbeitsvertraglichen Direktionsrecht kein anderweitiger Einsatz möglich ist. Dein Arbeitsplatz müßte also schon ersatzlos weggefallen sein bzw. dringende betriebliche Gründe für Deine Versetzung gegeben sein. http://www.frag-einen-anwalt.de/Versetzung-nach-Elternzeit---f23785.html

Es steht in deinem Arbeitsvertrag wie weit das Weisungsrecht von deinem Arbeitgeber geht.

Leider nicht!

@Goldregen

Da steht aber doch drin wo du arbeitest, oder?

@webya

Sicher ändert aber nix dran das da nichts über versetzungs mist drinsteht!

@Goldregen

Das kann ich mir nicht vorstellen (d.h. das glaube ich nicht), dass ein Discounter keine Versetzungsklausel in seinen Verträgen hat - hier solltest Du noch einmal Deinen Vertrag genauestens unter die Lupe nehmen!

Wenn es dann (ggf. bei einem "Uralt-Vertrag") so wäre, und zumindest der Arbeitsort wäre eindeutig festgeschrieben, dürfte man Dich nur innerhalb der Stadt- bzw. Orts-/Gemeindegrenze versetzen.

Ich wünsche Dir, dass es so sein möge...

Was möchtest Du wissen?