Wie weit darf man privat Dienstleistungen verkaufen?

4 Antworten

Sicher ist das legal. Du kannst auch Auto putzen für 4000 Euro pro Auto anbieten, wenn das niemand als sittenwidrig empfindet und dir das Geld dafür gibt - vielleicht für die Handpolitur und gründliche Reinigung von Luxuskarossen - brauchst du nur einen Gewerbeschein. Und du musst das eingenommene Geld halt versteuern, sonst wird das Finanzamt sauer.

es fehlen jetzt ein bißchen Daten. Wenn du Schüler bist und mal dem Nachbarn für 5-10€ sein Auto putzt, bekommst du mehr Ärger mit dem Umweltamt, weil kein Benzinabscheider da ist, als mit dem Finanzamt. Wenn du das gewerblich machen willst, mußt du einen Gewerbeschein für Dienstleistungen haben, eine Steuernummer für dein Gewerbe usw.

Bis zur beitragsfreien Grenze.

Du kannst alles Mögliche anbieten. Du mußt die Einnahmen nur versteuern.

Und unter Umständen brauchst Du einen Gewerbeschein.

Für manche Dienstleistungen braucht man auch zwingend eine entsprechende Ausbildung... Das gibt dann die IHK vor.

Richtig. Außerdem brauchst Du - wenn Du das Gewerbe auf öffentlichen Flächen betreiben willst - eine straßenrechtliche Sondernutzungserlaubnis.

@miboki

Bin student für informatik und wollte mir etwas dazu verdienen und habe angeboten bei computerproblemen zu helfen. 2minuten später schrieb mich jemand an und sagte wenn ich das nicht sofort zurrück ziehe zeige er mich beim finanzamt an. Was soll ich tun?

@miboki

Bin student für informatik und wollte mir etwas dazu verdienen und habe angeboten bei computerproblemen zu helfen. 2minuten später schrieb mich jemand an und sagte wenn ich das nicht sofort zurrück ziehe zeige er mich beim finanzamt an. Was soll ich tun?

@Atvus

Wenn du das Gewerbe angemeldet hast und deine Einnahmen versteuerst, hast du nichts zu befürchten.

Was möchtest Du wissen?