Wie viele Rechtschutzversicherungen darf eine Person auf sich vereinen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na, da schreiben einige Leute aber ziemlichen Blödsinn! Richtig ist folgendes:
Im Gegensatz zu Summenversicherungen (Unfall- oder Lebensversicherungen), von denen man beliebig viele nebeneinander führen kann, ist im Bereich der Schadensversicherung (z.B. beim Rechtsschutz) immer nur ein Vertrag wirksam. Davon gibt es ganz wenige Ausnahmen in der Sachversicherung - aber niemals beim Rechtsschutz! Das heißt: Deinen Rechtsstreit zahlt immer nur ein Versicherer - und der weigert sich sogar noch (und zwar zu recht!!!), wenn Du eine anderweitig bestehende Rechtsschutzversicherung bei Vertragsschluß nicht angegeben hast!
Also: Besser nicht streiten, denn das gibt nur Ärger! Und nie mehr als eine Rechtsschutzversicherung abschließen!

Vollkommener Quatsch! Man kann parallel verschiedene Rechtsschutzversicherungen haben! Z.B. mit verschiedenem Vertragsgegenstand! Wenn ich z.B. bei einer Gesellschaft Arbeitsrechtschutz habe, kann ich die Eigentümerrechtsschutzversicherung auch bei einer anderen Gesellschaft haben! Ebenso kann ich eine Verkehrsrechtschutzversicherung haben und parallel über den ADAC auch versichert sein! Das gibt überhaupt keine Probleme!

@RBMannheim

Natürlich kann man verschiedene Risiken bei verschiedenen Versicherungsgesellschaften versichern. Darum geht es doch gar nicht! Wenn jemand mehrere Versicherungsverträge in ein- und derselben Sparte hat, die sich - auch nur teilweise - überschneiden, ist der Versicherer im Leistungsfall wegen Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht von der Leistung frei. So regelt es das VVG.
Aber wenn Du mehr weißt: Prima! Dann lass "okidokili" doch einfach wissen, dass Du für Deine Ansicht geradestehst und im Schadenfalle für eine Zusage haftest. Dann freut er sich, und alles ist gut.

wenn du eine Privatklage bzw Scheidungsangelegenheiten hast, ggf. auch Strafsache, zahlt dir keine etwas!!!

Rechtsschutzversicherungen sind was für den hohlen Zahn

Warum willst Du mehrere Rechtschutz-Vers.?Zahlen wird immer nur eine Versicherung! Wenn Du fürs Auto eine Kasko-Vers.hast, so zahlt diese auch nicht bei einem Fremdverschuldeten Unfall.Oder meintest Du: Verkehrsrechtschutz, Familienrechtschutz,Mieterrechtschutz und Arbeitnehmer, usw. Diese kannst Du natürlich alle abschließen, evtl. auch bei verschiedenen Versicherungsgesellschaften, jedoch ist dies nicht zweckmäßig, sondern besser alles in eine Hand zu geben! MfG.Edivol

Immer nur eine pro Fachbereich. Rechtsschutzversicherungen sind im Gegensatz zu Unfall-Ubd Krankenhaustagegeldversicherungen keine Summenversicherung. Wenn du mehrere Rechtschutzversicherungen zum gleichen Thema hast (z.B- Miete) ist die am längsten bestehende Versicherung zuständig. Die später abgeschlossene als quasi nicht gültig.

sinnloser weise so viele wie du willst - zahlen wird immer nur eine, aber aufpassen das man für die richtigen bereiche eine hat ist schon wichtig: privatperson: Privat-Berufs-Wohnungsrechtsschutz zzgl Verkehrsrechtsschutz Geschäftsperson: privat-Wohnungs- und Verkehrsrechtsschutz zzgl. Rechtsschutzpaket für geschäftliche Risiken Vermieter: enweder Privat oder geschäftliche Absicherung s. o. zzgl. Rechtsschutz für vermietet objekte

Was möchtest Du wissen?