Wieviele Katzen darf man maximal besitzen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

da gibts keine regel, solange alle katzen gut versorgt sind und platz haben(!) darf er auch hundert halten, meist scheitert es aber daran dass so viele katzen ne überforderung sind. wenn ihr das gefühl habt dass euren nachbarn der katzenbestand über den kopf wächst, sprich die tiere vernachlässigt sind oder nicht tierärztlich behandelt werden obwohl sie krank sind, liegt evtl ein fall von tiermessitum vor, da kann das vetamt eingreifen


sind alle kastriert? katzen verstecken ihre hinterlassenschaften eigentlich. tun sie es nicht deutet das darauf hind ass sie markieren..


kaninchen sind beute, ja :( sind sowhl stall als auch auslauf ausreichend gesichert dass nix passieren kann?


google nach "reiherschreck", das ist ne wasserspritze mit bewegungsmelder. funktioniert meist ganz gut weil die fellnasen wasserscheu sind. eigentlich teichbedarf um zierfische zu schützen, klappt aber auch ohne teich


es gibt glaube ich ne maximalgrenze was du an katzen gleichzeitig in deinem garten dulden musst, gab dazu mal ein urteil. ich weiß das leider nicht mehr soo genau.. glaube es waren zwei.. hast du ne rechtsschutzversicherung? ein anwalt kann dir da weiterhelfen..

Fragt mal einen Rechtsanwalt. Ich denke bei 11 Katzen ist auch in ländlicher Umgebung die Grenze der Zumutbarkeit überschritten. Eine vorgeschriebene Menge für Katzen gibt es jedoch nicht, wenn sie artgerecht gehalten werden. 

Das mit den Kaninchen geht gar nicht, evtl. baut Ihr um die Kaninchenställe eine Art Voliere oder großen Vorkäfig, der durch eine Türe verschlossen ist, so dass nur ihr Zugang zu den Ställen habt und die Katzen nicht so nah herankommen. So etwas kann man sich selbst bauen mit Materialen aus dem Baumarkt und ist bezahlbar.

PS: Versucht es mal mit einer guten Wasserpistole. Wenn sie vor den Ställen herumlungern, dann mal nass spritzen - so etwas hassen Katzen total und nach einigen Malen dürfte das für sie reichen, vom Stall großen Abstand zu halten.

Da gibt es keine Regel. Im Grunde kann jeder Katzen haben so viel er möchte solange sie artgerecht gehalten werden. Mit dem Freigang sieht es schon anders aus. Da gibt es einige Urteile, dass der Nachbar nicht mehr als zwei Katzen in seinem Garten dulden muss. Alle 11 auf einmal dürfen in eurem Garten nicht sein da kann man dagegen angehen.

Nein, dazu gibt es kein Gesetz.

Verantwortungsbewusste Katzenbesitzer sorgen aber zumindest dafür, dass Katzen, die Freigang haben kastriert werden, damit es nicht immer noch mehr werden.

Da Kastrationen teuer sind, ergäbe sich schon allein daraus eine Obergrenze. Leider gibt es aber immer noch viel zu wenig verantwortungsbewusste Katzenbesitzer.

Tierheime und Tierschutzvereine, die sich der Katzenkastration verschrieben haben, können ein Lied davon singen.

Die Nachbarn haben nicht viel Geld. Habe vorhin erfahren, dass sie jetzt 15 Katzen haben, weil eine geworfen hat.

@elenano

da ein einzelnes gut versorgtes kitten mit impfen und entwurmen und ernähren bis zur 12. woche mehr kostet als die kastra einer katze wäre wenig geld eigentlich eher ein argument fürs kastrieren.. ein 4erwurf kostet, wenn man ihn richtig versorgt, über 400 euro

Ka wenn die katzen  am Kaninchen stall lauern dann schütte dennen doch ein bisschen  wasser drüber nur das die dann abhauen net die ganze katze nass machen

Was möchtest Du wissen?