wie viele abmahnungen muss der vermieter dem mieter senden bis zum rauswurf?

8 Antworten

Er muss ihn nur 1 Mal anmahnen und dann natürlich ausreichend Zeit lassen den Mängel abzustellen. Und er kann ihn nicht einfach abmahnen ohne bestimmten und vor allem ausreichenden Grund.

Bei gravierenden Verstößen kann der Vermeiter den Mieter frsitlos kündigen. Im Normalfall wird ein Fehlverhalten abgemahnt und bei Wiederholung das Mietverhältnis gekündigt.

Kommt darauf an wegen was. Bei schuldhaftem Zahlungsverzug kann er meiner Meinung nach sofort kündigen.

Ich bin Vermieter. Wer zwei Abmahnungen hat ist raus und auch wer zweimal die Miete nicht bezahlt ist auch raus.

... und wenn er z.B. € 10 überweist und damit keine zwei vollen Mieten mehr rückständig wäre!?! Immerhin wäre damit dieser Kündigungsrund unterlaufen!

@schelm1

Das stimmt nicht. Die fristlose Kündigung ist erst dann aufgehoben, wenn der Rückstand vollständig beglichen ist. Ich hatte so was schon und im Moment wieder das Problem mit einem Mieter. Heute ist sein letzter Zahltag. Ist morgen nicht alles bezahlt- und Tschüss. Da versteh ich keinerlei Spaß mehr. Ich habe in 18 Jahren rd. 150.000,- durch solche Mieter verloren. Das geht knallhart ab.

@schelm1

Nein, wäre er gem. § 569 BGB nicht...

@schelm1

... und wenn er z.B. € 10 überweist und damit keine zwei vollen Mieten mehr rückständig wäre!?! Immerhin wäre damit dieser Kündigungsrund unterlaufen!

Irrtum Frau/Herr Schelm. Der Kündigungsgrund wäre nur "unterlaufen" (nicht mehr gegeben) wenn der komplette Mietrückstand, und das unverzüglich, gezahlt wird.

Er muss gar keine schicken, aber er kann, wenn er will.

Was möchtest Du wissen?