Wie viel Unterhalt muss mein Vater zahlen bei 500€ Netto einkommen?

9 Antworten

Das ist ja wohl ein Witz, wie soll denn einer mit 500 Euro netto noch Unterhalt zahlen, das kann ja gar nicht gehen? Er braucht ja noch Aufstockung fuer sich, um Essen und Miete zahlen zu koennen. Was denkst du denn, was alles so kostet.

Er hat einen Selbstbehalt von 1080 Euro und erst, wenn er mehr als das verdient, kann er Unterhalt zahlen.

Er ist nicht leistungsfaehig, daher ist er von der Unterhaltszahlung befreit  und natuerlich wird er nicht eingebuchtet deswegen.

Er kann fuer sich beim Jobcenter H4 Aufstockung beantragen und bekommen. Und er ist natuerlich auch verpflichtet, zu versuchen  einen besseren Job zu finden und alles zu tun, um zu arbeiten und Unterhalt zahlen zu koennen. Aber das ist mehr Theorie als sonstwas. In echt kann er einfach nicht zahlen und eine Anzeige wegen Unterhaltspflichtverletzung wird wenig Aussicht auf Erfolg haben (nur die koennte ihn ins Gefaengnis bringen).

Wenn du mit deiner Mutter alleine wohnst, dann muss die fuer sich Sorgen und fuer sich selbst, sich eine Arbeit suchen (falls sie noch nicht arbeitet) und fuer euch beide selbst sorgen. Das mache ich auch und ich habe meine Kinder auch alleine gross bekommen und ohne Unterhalt.

Hat dein Mutter nicht genug Einkommen oder gar keines, dann kann sie fuer euch beim Jobcenter H4 oder ergaenzendes H4 beantragen, die zahlen dann auch die Miete. Dort kann deine Mutter gleich hingehen, die sagen ihr dann auch, wie teuer die Wohnung fuer euch sein darf, die muessen diese genehmigen, bevor deine Mutter sie anmietet.

Deine Mutter ist zuständig, um den Unterhalt für dich beim Vater einzufordern. Dazu könnte sie sich beim Jugendamt Unterstützung holen.

Solange Kinder minderjährig sind, ist der barunterhaltspflichtige Elternteil - hier also dein Vater - verpflichtet, jede ihm mögliche Arbeit anzunehmen, um wenigstens den Mindestunterhalt für euch zahlen zu können, das nennt sich "Erwerbsobliegenheit". 

Diese Verpflichtung kann aber nicht das Jugendamt einfordern, sondern nur das Gericht, deine Mutter müsste den Vater verklagen...

und wenn, was passiert wenn er nicht Zahlt? Wird er eingebuchtet? (Was ich ihn sehr Wünschen würde.)

Das könnte zwar passieren..., aber dann könnte er ja erst recht keinen Unterhalt für dich zahlen...

500€ liegt unter dem Selbstbehalt. Er kann und muss nichts zahlen, auch uns Gefängnis kommt er deswegen nicht. Wenn ihr mit euerem Geld nicht klarkommst, wendet euch ans Amt.

Okay, kann man ihn aber nicht irgendwie über das Jugendamt oder Gericht zu einer Zweiten Arbeit Zwingen? bei dem was der geleistet hatt, könnte der auch mal was Zahlen!

Nein. Sowas gibt es nicht.

Wieviel verdient Deine Mutter?, sehr gut?, evtl. muß sie Papa unterstützen, dann hat er doch die Miete sicher ..

denn im Trennungsjahr zahlt der Ehepartner der besser verdient den anderen Unterhalt/Aufstockung und auch im ersten Jahr nach der Scheidung, wenn der dann EX-Partner nicht in der Lage ist voll und ganz für sich zu sorgen.

Das hätte er sich aber nicht verdient! Meine Mutter hat 2600€ Netto Einkommen, mal hoffen er wird nicht auf die Idee kommen Unterhalt zu beantragen! der hatt es sich GARNICHT verdient! Er hatt Garnichts in seinem Leben für den Haushalt, meine Mutter oder mich gezahlt! Und ein Toller Vater war er auch nicht!

Er verdient zu wenig. Und nein, ihr könnt ihn nicht zu einem zweitjob zwingen. Ihr könnt jedoch beim Jugendamt Gelder beantragen. Wenn er irgendwann mehr verdienen würde, müsste er es dem Jugendamt zurück zahlen. Bei 500€ wird er sicher harzV oder zumindest wohnkostenbeihilfe (weiß jetzt das richtige Wort nicht) beantragen. Da dürfte eine eigene Wohnung kein Problem sein.

Was möchtest Du wissen?