Wie viel Unterhalt muss man seinem 25-jährigen Sohn zahlen?

5 Antworten

Mit dem 25.Geburtstag endet grundsätzlich jegliche staatliche Reglementierung,Euch zur Alimentierung eines Erwachsenen Angehörigen heranzuziehen.Hier würde ich es ,auch auf einen Prozeß vor dem Sozialgericht ankommen lassen.Allein die Tatsache,das Eltern vermögend sind,rechtfertigt nicht die Altersgrenzen aufzuheben.Unter 25 ist die Regelung so,das angemessener Unterhalt gezahlt werden muss,was aber moralisch auch fragwürdig ist.Man kann sich am Existenzminimum orientieren.Dieses beträgt rund 1000,-Ansonsten nur nach Leistungsfähigkeit,was dem SGB 4 Entspräche.Liebe Grüße

bei uns sind das nicht mal 800

380 geld und 45qm mal 7,50€ ca (5+2,50)

sind 750 oder so

der "Junior" hat keine abgeschlossene Ausbildung und nur zu Faul zum Arbeiten? Und tschüss, die Eltern sind nicht mehr in der Pflicht auch nur ein Cent zum Unterhalt zu bezahlen. 

in diesem Fall müssen die Eltern gar nichts zahlen , das Vermögen der Eltern spielt da keine Rolle ......der Sohn ist 25 und "darf" nun Harz4 beantragen wenn er weiter nichts auf die Reihe kriegt ..........was hat er denn bisher so gemacht ? war er nur von Beruf "Sohn" , oder wie muß man sich das vorstellen ?

Die Eltern sind in diesem fall nicht unterhaltspflichtig.

Würde der Sohn eine Ausbildung beginnen (seine erste), so bestünde ggf. noch ein Unterhaltsanspruch während der Ausbildung. Aber dann auch nur, wenn der Sohn nachweislich aus gesundheitlichen Gründen o.ä. daran gehindert war, bisher eine Ausbildung aufzunehmen, denn ansonsten wäre sein Anspruch ggf. inzwischen "verwirkt"...

Es gibt einen genauen Betrag, den die Eltern zahlen müssen: 0,0 Euro. In diesem Alter ist der liebe Sohn selber für sich verantwortlich und kann nicht mehr auf die Kohle der Eltern hoffen. Er kann sich bei H4 melden.

Was möchtest Du wissen?