Wie viel sollte man verdienen wenn man sich ein Haus für c.a 250.000€ kaufen will?

5 Antworten

Wo gibts denn ein Haus für 250000 €? Soviel kostet bei uns eine 2-3 Zimmerwohnung.

Als erstes solltest du eine gewisse Summe Eigenkapital mitbringen, bei dieser Summe sollten es schon 40000€ sein. Um den Kredit abzubezahlen kommt es natürlich darauf an, wie schnell dies passieren soll.Bei 200000 € Kredit bräuchtest du ca 20 Jahre, wenn du monatlich ca 850 € beiseite legst. um den Kredit abzubezahlen. Als Kreditzinsen habe ich hier mal 3% gerechnet, was sehr sehr wenig. aber aktuell angemessen ist. Bei der Miet / Kreditlast sollte man ca. den zwei- dreifachen Betrag monatlich verdienen. Es sollte bei dir also ca so aussehen für ein Objekt mit 250000 € Kaufwert

  • 40000 Eigenkapital
  • 3% Kreditzins
  • 850 € monatlich
  • ca. 2000 Nettolohn (besser etwas mehr)
  • 20 Jahre Abzahlung

Hallo ich habe Netto 3500 € und Eigenkapital eine 100.000 € Eigentumswohnung wie sieht es dann bei mir so aus

Es ist kompliziert, es wird noch komplizierter. Wie viele Kinder?, verheiratet?, welches Auto wird gefahren?, gibt es offene Kredite? Möchtest du das Haus finanzieren oder 250.000 Euro BAR auf den Tisch legen? Wie lange möchtest du das Haus abbezahlen? 10 Jahre, 15 Jahre, 20 Jahre+? Du solltest ca. 1.500 Euro jeden Monat problemlos an die Seite legen können. Besser noch ca. 2.000 Euro. Dann lässt sich so etwas realisieren. Alles andere ist gewagt und mit zu hohen Risiken verbunden. Rechenbeispiel: Paar verheiratet + 1 Kind = Einkommen: Frau 1200,00 Netto, Mann 1600 Netto, Kind 184 Kindergeld = Knapp 3.000 Euro Netto für die Familie. Abzüglich Auto, Lebensmittel, Freizeitgestaltung e.t.c. sollten 1200 - 1700 übrig bleiben. Dann zieht das durch und spart 10 Jahre. Habt mit Verzinsung knapp 190.000 Euro gespart und nimmt dies als Anzahlung. Rest wird abbezahlt. Es hat also nicht nur etwas mit Verdienst zu tun, sondern mit der Planung und der realisierung. Lg

Hallo,

grob überschlagen:

vorausgesetzt 50.000 € Eigenkapital (20%), also 200.000 € finanzieren:

Annuitätendarlehen mit 5% Zinsen (ist derzeit zwar weniger, aber wird sicher wieder mehr) + 2% Anfangs-Tilgung ergibt: 14.000 € pro Jahr an Raten. Pro Monat also 1166 Euro.

Ich würde aus Erfahrung sagen, dass sich die Raten auf maximal 1/3 des Nettoeinkommens belaufen sollten, wenn man noch einigermaßen leben will.

Also bräuchte man ca. 3500 € Netto im Monat. Wie gesagt, ganz grob.

Bei einer anderen Finanzierung (andere Tilgung, anderer Zinssatz) sieht das natürlich anders aus. Im Moment locken die niedrigen Zinsen, deshalb ist es ganz wichtig, eine lange Zinsbindung festzulegen. Wenn die Zinsbindung endet, kommt für viele nämlich der Schock. Dann können aus 1200 Euro ganz schnell mal 2000 Euro im Monat werden.

Viel Erfolg!

Das kann man so pauschal nicht sagen, kommt auf einige Faktoren ab, z.B. Wieviel Eigenkapital ist vorhanden, wieviel Gekd brauchst Du im Monat zum Leben, ist der Job sicher, etc. Im Internet findest du aber Baufinanzierungsrechner, da hast du mal einen groben Überblick

Was möchtest Du wissen?