Wie viel kann ich von meinem Ausbildungsgehalt behalten wenn meine Eltern Hartz 4 beziehen?

5 Antworten

Als Azubi bist du von Wohngeld ausgeschlossen,wenn du dem Grunde nach Anspruch auf BAB - oder - Bafög - hättest !

Wenn du 485 € Brutto und 390 € Netto bekommen würdest,könntest du auf dein Bruttoeinkommen Freibeträge auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll geltend machen.

Das würden dann zunächst die 100 € Grundfreibetrag sein und von den übersteigenden 385 € ( 100 € - 1000 € Brutto ) noch einmal 20 % Freibetrag,also noch mal 77 € dazu,dann läge dein Freibetrag bei min.177 €.

Dann hättest du noch mal einen Freibetrag von 1000 € - 1200 € Brutto,dann 10 % und 90 % würden angerechnet.

Diese min.177 € würden dann von deinem Netto theoretisch abgezogen,es blieben dann also noch ca.212  € anrechenbare Vergütung übrig.

Das würde also für dich bedeuten,dass du genau diese Freibeträge für dich hättest,in diesem Fall also diese 177 €,wenn dann alles so bliebe wie bisher.

Würdest du ausziehen,dann käme zu deinen 390 € Netto dein Kindergeld von derzeit 184 € dazu,dann hast du ca.574 € pro Monat.

Dann käme das BAB - von der Agentur für Arbeit dazu,wenn du das also schon raus hast,dann kämen dann diese ca.220 € dazu.

Du musst aber dann schon eine eigene Unterkunft haben,erst dann stünde dir BAB - zu.

Wenn du bei deinen Eltern wohnen bleibst, bleiben dir ca. 200 Euro Taschengeld.

Wenn du ausziehst, deutlich weniger, wie du aus der Berechnung von Simon ersehen kannst.

wenn du von den 784 € Einnahmen  275 € Miete+Heizkosten, 40 € Strom, 30-50 € Handy + DSL, 17 € "GEZ" als Fixkosten abziehst, bleibt dir kaum mehr als der Hartz4-Satz für Lebensmittel, Kleidung, Fahrkosten, etc. ...

Wohnungeinrichtung musst du auch selbst bezahlen. Kühlschrank, Waschmaschine, Bett, Tisch, Schränke .....

Außerdem müssen deine Eltern dann eine neue Wohnung suchen.

Mein Rat: Freu dich über die 200 Euro Taschengeld und genieße "Hotel Mama" noch eine Weile.


Wohngeld & BAB kannst Du nicht gleichzeitg beziehen, denn das schließt sich nach §20 Absatz 2 des Wohngeldgesetz aus. Wenn Du BAB bekommst oder dem Grunde nach bekommen kannst, gibt es kein Wohngeld, da beim BAB eine Mietpauschale enthalten ist.

Deine Rechnung könnte aber mit den anderen Zahlen aufgehen:

Ausbildungsvergütung 380 € + Kindergeld 184 € + Elternunterhalt 0 € (da Alg2-Bezug) + BAB 220 € = 784 €

Das ist ein realistischer Bedarfssatz, mit dem Du als Einzelperson auskommen müsstest.

Dein Ausbildungsgehalt kannst du behalten. DEINEN ELTERN zieht man deinen Anteil ab. Natürlich kannst du dann nicht kostenlos bei ihnen leben.

es ist vollkommen normal, dass man selbst für seinen Lebensunterhalt sorgt.

Deine Ausbildungsvergütung bezahlt dir dein Arbeitgeber und natürlich kannst du diese für dich behalten.

Allerdings verringern sich ggf. die Sozialleistungen deiner Eltern.

Was möchtest Du wissen?